Bayern München

Wegen Nagelsmann: Sabitzer denkt wohl an Bayern-Abschied!

Jan Kupitz
Marcel Sabitzer
Marcel Sabitzer / Alex Grimm/GettyImages
facebooktwitterreddit

Marcel Sabitzer und der FC Bayern - eine Beziehung, die nach nur einer Saison schon wieder enden könnte!


Die Bild hat aus dem familiären Umfeld des Österreichers erfahren, dass der 28-Jährige mit einem Wechsel im kommenden Sommer liebäugelt. Der Grund dafür sei ausgerechnet Julian Nagelsmann!

Der Vorwurf: Der Bayern-Coach soll kaum noch mit Sabitzer sprechen - obwohl er es war, der sich im vergangenen Jahr explizit für den Transfer des Mittelfeldspielers ausgesprochen hat. Schon zu Leipziger Zeiten, so die Bild weiter, gab es hinter vorgehaltener Hand Beschwerden, dass Nagelsmann zu wenig mit den Reservisten kommuniziere.

Während Sabitzer bei den Sachsen noch Stammspieler war - und somit offensichtlich in den Genuss von Nagelsmanns Fürsorge kam -, ist er beim FC Bayern nur in der zweiten Reihe.

Kurios: Nagelsmanns vermeintlich fehlende Kommunikation mit Sabitzer soll überhaupt nicht dessen Meinung über ihn widerspiegeln. Laut Bild glaubt der 34-Jährige nämlich nach wie vor, dass sein Schützling beim FC Bayern liefern kann - im Gegensatz zu den übrigen Bayern-Verantwortlichen.

Marcel Sabitzer, Julian Nagelsmann
Spricht Nagelsmann zu wenig mit Sabitzer? / Alexander Hassenstein/GettyImages

Oliver Kahn würde einem Sabitzer-Verkauf demnach offen gegenüberstehen, sollte sich ein Klub finden, der im Sommer eine ähnliche Ablöse bezahlen würde, wie Bayern im Vorjahr an RB Leipzig überwiesen hat (15 Millionen Euro). Zudem wurde vor einigen Tagen bekannt, dass die Münchener Scouts vor Sabitzers Verpflichtung explizit von ihm abgeraten haben sollen - Nagelsmann setzte sich damals jedoch durch und bekam seinen Wunschspieler.

Doof, dass der sich jetzt offenbar nicht mehr ausreichend gewertschätzt fühlt.


Alles zum FC Bayern bei 90min:

facebooktwitterreddit