Manchester United

Rooney über Rashfords Wechselgedanken: "Hoffe, dass er seinen Kopf aus dem Arsch zieht!"

Simon Zimmermann
Rooney hat eine klare Meinung zu Rashford und CR7
Rooney hat eine klare Meinung zu Rashford und CR7 / Naomi Baker/GettyImages
facebooktwitterreddit

Marcus Rashford erlebt bei Manchester United eine Horror-Saison und denkt über einen Abschied von den Red Devils nach. Für Wayne Rooney ein Unding. Der United-Rekordtorschütze forderte Rashford nun auf, seinen "Kopf aus dem Arsch zu ziehen" und im Old Trafford zu bleiben. Auch zu Cristiano Ronaldo hat Rooney eine ganz spezielle Sicht.


Seit dem Alter von sieben Jahren trägt Marcus Rashford das Trikot der Red Devils. Der in Manchester geborene Stürmer ist ein echter 'Local Hero'. Schon früh in seiner Karriere machte der 24-Jährige große Hoffnungen auf eine glänzende Zukunft. Viele tippten darauf, dass er irgendwann zum besten Torschützen der Vereinsgeschichte aufsteigen wird.

Davon ist Rashford aber noch weit entfernt. 93 Pflichtspieltore hat er bislang für Man United erzielt. In der laufenden Saison kamen bislang erst magere fünf neu aufs Konto. Zum Vergleich: Rekordhalter und Vereinsikone Wayne Rooney liegt bei 253 Toren.

Wayne Rooney
Wayne Rooney würde irgendwann gerne Man United trainieren / Matthew Lewis/GettyImages

Der Frust bei Rashford sitzt entsprechend groß. Unter Ralf Rangnick war er zuletzt zudem häufig nur Reservist. Da sein Vertrag im Sommer 2023 ausläuft, denkt der 46-fache englische Nationalspieler nach 90min-Infos sogar über einen Vereinswechsel nach. Einige Topklubs, wie PSG und Barça, zeigen Interesse.

Rooney jedoch glaubt, dass ein Wechsel ein großer Fehler wäre. Und drückt das auch sehr deutlich aus. "Den Rekord zu brechen und Manchester Uniteds bester Torschütze zu sein, ist verdammt wichtig. Aber ich hoffe, dass der Rekord gebrochen wird", so Rooney bei einem Gala-Dinner am Wochenende (via The Sun).

"Ich hoffe, dass Marcus Rashford seinen Kopf aus dem Arsch zieht und diesen Rekord bricht. Er ist ein Junge aus Manchester", sagte Rooney weiter.

Rooney über Cristiano Ronaldo: Gut und nervig

Neben Rashford hatte Rooney auch eine klare Meinung zu seinem ehemaligen Teamkollegen Cristiano Ronaldo:

"Cristiano war so gut und gleichzeitig so f***ing nervig. Jetzt ist er wahrscheinlich nicht mehr so gut, aber er ist wahrscheinlich genauso nervig", scherzte er.


Alles zu Manchester United bei 90min

Alle Man United-News
Alle Transfer-News
Alle Premier-League-News

facebooktwitterreddit