90min
Manchester United

5 Aufgaben, die Man United im Winter-Transferfenster erledigen muss

Jan Kupitz
Rangnick und van de Beek
Rangnick und van de Beek / Sebastian Frej/MB Media/GettyImages
facebooktwitterreddit

Manchester United konnte das Jahr 2021 dank einer verbesserten Leistung beim 3:1-Sieg gegen Burnley gerade noch positiv abschließen - aber es gibt noch viel zu tun.

Interimstrainer Ralf Rangnick ist damit beschäftigt, einer Mannschaft seinen Stempel aufzudrücken, die sich in den letzten Wochen der Amtszeit von Ole Gunnar Solskjaer aufzulösen begann. Die kommenden Wochen werden eine wichtige Gelegenheit bieten, diesen Prozess voranzutreiben.

Hier eine Übersicht der Dinge, um die United sich im Januar-Transferfenster kümmern muss:

1. Abnehmer für Jones finden

Phil Jones
Phil Jones / Alex Pantling/GettyImages

Phil Jones ist bei United überflüssig. Es ist fast zwei Jahre her, dass er das letzte Mal in der ersten Mannschaft gespielt hat. Der 29-Jährige ist nur die sechste Wahl in der Innenverteidigung von United, wenn alle anderen Kandidaten verfügbar sind.

Jones braucht einen Verein, der ihm Spielzeit bieten kann, denn es ist noch nicht zu spät, um seine Karriere zu retten. Sein Vertrag läuft noch 18 Monate, so dass eine vielversprechende Leihe in der zweiten Saisonhälfte United sogar helfen könnte, eine Ablösesumme im Sommer zu erzielen.

2. Entscheidungen bei Lingard, van de Beek und Henderson treffen

Jesse Lingard
Jesse Lingard / Dan Mullan/GettyImages

Eines der Hauptprobleme, das Rangnick von Solskjaer geerbt hat, ist eine Gruppe von Spielern, die mit ihrer Rolle in der ersten Hälfte der Saison unzufrieden ist.

Dean Henderson hatte das Pech, dass eine Covid-19-Erkrankung und die damit verbundenen Nachwirkungen seine Saisonvorbereitung zunichte machten, während David de Gea zu seiner Bestform zurückkehrte. Aber auch Jesse Lingard und Donny van de Beek wurden seit dem Sommer ziemlich schlecht behandelt.

Solskjaer soll einer möglichen Konfrontation aus dem Weg gegangen sein, indem er Spielzeit zusicherte, die dann aber nicht zustande kam.

Es ist nicht Rangnicks Schuld, aber die Situation der ambitionierten Reservisten ist etwas, das er in Ordnung bringen muss - indem er entweder eine Rolle für sie findet oder ihnen klar macht, dass sie gehen können.

3. Pogba-Saga klären

Paul Pogba
Paul Pogba / Emilio Andreoli/GettyImages

Je früher United endgültig weiß, ob Paul Pogba über das Saisonende hinaus im Verein bleibt oder nicht, desto besser.

Der Franzose kann seit dem 01. Januar offiziell einen Vorvertrag bei einem ausländischen Klub unterzeichnen - wie es scheint, hat er auf diesen Moment gewartet, um alle ihm zur Verfügung stehenden Optionen zu prüfen.

Im November hatte sich Pogba noch nicht entschieden, was er tun wollte, und auch die interessierten Real Madrid, Juventus und PSG wussten nicht, was er vorhatte.

Ein Verbleib bei United ist nicht ausgeschlossen, obwohl Ralf Rangnick bereits erklärt hat, dass er nicht versuchen wird, den Spieler umzustimmen, wenn sein Herz nicht vollständig für den Verein schlägt.

Bleibt die Situation noch länger ungeklärt, könnte die Ungewissheit auch für den Rest der Mannschaft beunruhigend werden.

4. Neue Energie ins Team bringen

Amadou Haidara
Amadou Haidara / Joosep Martinson/GettyImages

Trotz der schwachen Leistungen in der ersten Saisonhälfte hat United immer noch das Zeug für die Champions-League-Plätze - wenn Rangnick einen Weg findet, die Gruppe zusammenzuführen und eine stärkere Mentalität zu fördern.

Allerdings ist der Kader verbesserungswürdig. Obwohl es im Januar bekanntlich schwieriger ist, geeignete Spieler zu finden, die eine Mannschaft langfristig verbessern können, könnte es für United immer noch eine Gelegenheit geben, neue Impulse zu setzen.

Das hat 2020 beispielsweise mit einem gewissen Bruno Fernandes funktioniert.

Amadou Haidara ist ein Spieler, mit dem United in letzter Zeit in Verbindung gebracht wurde und der das Zeug dazu hat, das Mittelfeld der Red Devils zu beleben - der nach wie vor schwächste Teil der Mannschaft.

Der 23-Jährige hat Potenzial und ist Rangnick gut bekannt. Haidara verfügt über eine Ausstiegsklausel in Höhe von 40 Millionen Ezro, die zwar erst im Sommer aktiviert werden soll, aber ausreichen könnte, um einen Verkauf im Januar zu veranlassen.

Der einzige Nachteil ist, dass er aufgrund seines Länderspieleinsatzes mit Mali vorerst beim Afrika-Cup weilt.

5. Grundlagen für den Sommer schaffen

Erling Haaland
Erling Haaland / Dean Mouhtaropoulos/GettyImages

Während die Möglichkeit besteht, Haidara schon im Winter zu verpflichten, wird der Großteil der nächsten Neuverpflichtungen im Sommer-Transferfenster getätigt.

Die Planungsphase dafür sollte bereits in vollem Gange sein, und es ist ein wichtiger Schritt, die Weichen rechtzeitig zu stellen.

Außenverteidiger und eine hochkarätige Nummer neun werden im Sommer Priorität haben. Ob das nun bedeutet, dass man mit Erling Haaland und Mino Raiola bereits Pläne schmiedet oder andere Transferziele identifiziert: United sollte sich bis zum Ende der Saison kontinuierlich damit befassen, sicherzustellen, dass es im Sommer nur darum geht, den Papierkram einzureichen.

facebooktwitterreddit