90min
Manchester United

"Fit, frisch und bereit": Van de Beek will sich bei Manchester United durchbeißen

Stefan Janssen
Donny van de Beek.
Donny van de Beek. / Marc Atkins/Getty Images
facebooktwitterreddit

Donny van de Beek erlebte bei Manchester United eine schwierige erste Saison. Ans Aufgeben denkt der Niederländer aber nicht, er will sich bei den Red Devils durchsetzen und nicht zu einem anderen Verein wechseln.


Das erste Jahr bei Manchester United war für Donny van de Beek eines zum Vergessen. Mit hohen Ambitionen und für 39 Millionen Euro von Ajax Amsterdam gekommen, bekam der Mittelfeldspieler bei den Red Devils kaum Einsatzzeit. In der Premier League spielte nur vier Mal von Beginn an, meist war seine Spielzeiten sehr knapp bemessen - wenn er überhaupt ran durfte.

Zu allem Überfluss verpasste er dann auch noch die Europameisterschaft mit den Niederlanden, weil er sich an der Leiste verletzte und noch vor Turnierbeginn abreisen musste. Aufgrund seiner wenigen Minuten für Manchester United und den dann auch noch eher mäßigen Leistungen wurde seine Nominierung ohnehin kritisch beäugt.

Nach so einem Jahr ist es dann logisch, dass schnell Wechselgerüchte aufkommen. Interesse wurde verschiedensten Vereinen aus verschiedensten Ländern nachgesagt, unter anderem dem BVB, und nun soll er sogar dem FC Barcelona im Tausch gegen Samuel Umtiti angeboten worden sein. Letzteres dürfte völliger Unsinn sein und sowieso wurde es nie wirklich konkret mit einem Wechsel.

Van de Beek will die Herausforderung annehmen

Warum das so ist, ist klar: Donny van de Beek hat kein Interesse daran, Manchester United zu verlassen. Eine dem Spieler nahe stehende Quelle soll den Manchester Evening News gesagt haben, dass sich der 24-Jährige "fit, frisch und bereit für die Herausforderung" fühle.

Die Herausforderung ist groß, denn die Konkurrenz aus der vergangenen Saison, an der van de Beek nicht vorbeikam, ist nach wie vor da und United auch noch immer auf dem Transfermarkt aktiv. Doch noch ist der Niederländer offenbar nicht bereit dazu, in Manchester aufzugeben.

facebooktwitterreddit