Transfer

Wechsel nach Marseille: Manchester City kann mit Issa Kaboré richtig Kasse machen

Dominik Hager
Marseille kann Issa Kaboré 2023 fest verpflichten
Marseille kann Issa Kaboré 2023 fest verpflichten / John Berry/GettyImages
facebooktwitterreddit

Olympique Marseille befindet sich in einem Kaufrausch und hat in diesem Sommer bereits mehr als 70 Millionen Euro in neue Spieler gesteckt. Nun haben die Südfranzosen zudem Issa Kaboré von Manchester City an Land gezogen. Dieser kommt zunächst per Leihe, könnte aber im kommenden Sommer fest verpflichtet werden.


Obwohl Issa Kaboré seit 2020 bei Manchester City unter Vertrag steht, hat er für die Sky Blues noch kein Spiel absolviert. Der 21-Jährige Rechtsverteidiger wurde zunächst zum KV Mechelen nach Belgien und dann zu Troyes nach Frankreich verliehen. In der kommenden Saison wird der Youngster aus Burkina Fasu für Olympique Marseille die Schuhe schnüren.

Kaufoption bei 20 Millionen Euro: Spielt Kaboré langfristig in Marseille?

Diesmal ist es aber durchaus möglich, dass der Spieler länger als nur ein Jahr bleibt. Der Ligue-1-Klub hat sich schließlich eine Kaufoption in Höhe von 20 Millionen Euro für den Außenverteidiger gesichert, der grundsätzlich noch bis 2025 bei den Sky Blues Vertrag hat. Beim Guardiola-Klub ist jedoch Kyle Walker als Rechtsverteidiger gesetzt, weshalb Kaboré nie wirklich gefragt war.


Alles zu Man City bei 90min:

facebooktwitterreddit