90min
1. FSV Mainz 05

Mainz feiert Klassenerhalt feuchtfröhlich - mit Apfelschorle

Stefan Janssen
May 15, 2021, 7:00 PM GMT+2
Die Mainzer bejubeln im Spiel gegen Bayern ein Tor von Jonathan Burkhardt.
Die Mainzer bejubeln im Spiel gegen Bayern ein Tor von Jonathan Burkhardt. / Alexander Scheuber/Getty Images
facebooktwitterreddit

Der FSV Mainz hat vor dem eigenen Spiel am 33. Spieltag den Klassenerhalt in der Bundesliga bereites geschafft! Die Schützenhilfe des FC Augsburg feierte die Mannschaft feuchtfröhlich im Teamhotel.

Nach nur sieben Punkten in der Hinrunde schien der FSV Mainz bereits wie der FC Schalke als Absteiger festzustehen. Doch Trainer Bo Svensson hauchte der Mannschaft neues Leben ein, holte in den bisherigen 15 Rückrundenspielen 29 Zähler und darf jetzt eine historische Rettung feiern: Noch nie gelang einer Mannschaft mit so wenigen Punkten nach der Hinrunde noch der Klassenerhalt.

Wobei: "Feiern" geht gar nicht so richtig. Da ist einmal die Corona-Pandemie, die eine Party mit den eigenen Fans verhindert. "Es ist schade", sagte Sportvorstand Christian Heidel der Bild: "Sie hätten es so verdient!" Und dann ist da eben noch die Tatsache, dass die Mainzer am Sonntag ja selbst noch spielen müssen - und das Duell mit dem BVB ist in Sachen Champions League noch von großer Bedeutung. Mainz muss also ernst machen, bevor das böse Wort "Wettbewerbsverzerrung" die Runde macht.

Doch eine kleine Feier gab es im Teamhotel des FSV trotzdem. "Eine Apfelschorle sollte ja kein Problem sein", meinte Svensson. Bei einer einzigen Apfelschorle wird es nicht geblieben sein, denn wie die Instagram-Story von Danny Latza zeigt, wurde einiges davon verschüttet. Doch es sei den Mainzern gegönnt, denn wie der Trainer korrekt anmerkte: "Wir haben etwas brutales geschafft!"

facebooktwitterreddit