90min
Transfer

Lukaku statt Haaland? Chelsea fahndet nach neuem Stürmer

Markus Grafenschäfer
Thomas Tuchel (li.) möchte den Sturm um Olivier Giroud auffrischen
Thomas Tuchel (li.) möchte den Sturm um Olivier Giroud auffrischen / DANIEL MIHAILESCU/Getty Images
facebooktwitterreddit

Im kommenden Sommer wird die Leitung zwischen London und Dortmund wohl heißlaufen, denn auch der FC Chelsea ist an Erling Haaland dran. Der Top-Stürmer des BVB ist die Wunschlösung von Trainer Thomas Tuchel. Doch das Preisschild für den Norweger ist hoch. Die Blues sollen daher einen alten Bekannten als Alternative auserkoren haben.

Satte 180 Millionen Euro soll Borussia Dortmund für Haaland fordern. Selbst für den spendablen FC Chelsea ist dies eine stattliche Summe, die man für die Dienste des Supertalents aufbieten müsste.

Doch die Londoner wollen unbedingt einen neuen Stürmer, wie der Telegraph berichtet. Falls sich Haaland als zu teuer herausstellen sollte, werden sich die Blues nach einen anderen Stürmer umschauen. Dabei richten sich die Blicke gen Mailand, wo Romelu Lukaku bei Inter derzeit für Furore sorgt.

Der Belgier kickt seit 2019 für die Italiener und entwickelte sich dort endgültig zu einem der besten Stürmer der Welt. In der laufenden Saison knipste er in bislang 27 Spielen 19 Mal, bereitete zudem sieben Tore vor. Mit einem Marktwert von rund 90 Millionen Euro (transfermarkt.de) wäre Lukaku allerdings kein ein Schnapper - aber immerhin günstiger als Haaland.

Romelu Lukaku
Führt Lukakus Weg abermals zu Chelsea? / Jonathan Moscrop/Getty Images

Chelsea würde den 27-Jährigen, der bereits zwischen 2011 und 2014 bei den Blues unter Vertrag stand, gerne zurückholen. Laut Telegraph ist der 90-fache Nationalspieler erste Alternative zu Haaland. Pluspunkt für den Belgier: Tuchel spricht durch seine Zeit bei PSG fließend französisch, könnte sich also mit Lukaku auf dessen Muttersprache unterhalten. Sprachbarrieren gäbe es also keine.

Ob Haaland oder Lukaku - es bahn sich ein absoluter Toptransfer an!

facebooktwitterreddit