Transfer

Lewandowski-Zukunft: Kann Chelsea dem FC Barcelona dazwischen grätschen?

Dominik Hager
Pool/GettyImages
facebooktwitterreddit

Wenn der torgefährlichste Stürmer der letzten Jahre seinen Abgangswunsch publiziert, ist Fußball-Europa natürlich in Alarmbereitschaft. Inzwischen ist längst nicht nur der FC Barcelona auf die Dienste von Robert Lewandowski aus, wenngleich die Katalanen wohl noch immer die besten Karten haben.


1. FC Barcelona
2. Paris Saint-Germain
3. FC Chelsea




FC Bayern München

So oder so ähnlich könnte die Wunschliste von Robert Lewandowski aussehen, wenn man ihn danach fragen würde, für welchen Klub er in der nächsten Saison spielen möchte.

Einiges deutet auf einen Wechsel zum FC Barcelona hin, wo man ein erneutes Angebot für den Stürmer plant und wo man mit einem Rechteverkauf weitere Millionen Euro generieren konnte. Dass der Pole am liebsten zu Barcelona wechseln würde, ist ohnehin hinlänglich bekannt.

Ein paar Restzweifel bleiben dennoch. Man denke nur daran, dass die Katalanen auch Franck Kessié und Andreas Christensen trotz erzielter Einigung noch nicht offiziell unter Vertrag nehmen konnten.

Tuchel hofft auf Chance bei Lewandowski

Als Alternative galt zuletzt eigentlich nur Paris Saint-Germain, jedoch scheint man auch beim FC Chelsea eine Mini-Chance gewittert zu haben. Gemäß ESPN-Angaben möchte Thomas Tuchel den abwanderungswilligen Romelu Lukaku (steht vor einer Leihe zu Inter Mailand) bevorzugt durch Robert Lewandowski ersetzen. Der Erfolgscoach soll die Verantwortlichen dazu ermutigt haben, Jagd auf den Bayern-Star zu machen, sollte sich auch nur die kleinste Möglichkeit ergeben.

Es ist jedoch eher unwahrscheinlich, dass die Blues wirklich eine Chance haben. Dem Bayern-Stürmer wird schließlich nachgesagt, dass er nicht nach England möchte. Ob es jetzt wirklich am Wetter liegt oder an der von Ex-Berater Kucharski vermuteten Furcht davor, auf der Insel weniger effektiv zu sein, sei mal dahingestellt.

Chelsea dürfte wirklich nur eine Option werden, wenn davor alle Dämme brechen.


Alles zum FC Bayern bei 90min:

Alle Bayern-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit