Robert Lewandowski

Lewandowski schwärmt von Spanien: "Guter Ort, nicht nur um Urlaub zu machen"

Dominik Hager
Robert Lewandowski möchte künftig für den FC Barcelona stürmen
Robert Lewandowski möchte künftig für den FC Barcelona stürmen / Alexander Hassenstein/GettyImages
facebooktwitterreddit

Robert Lewandowski will den FC Bayern lieber heute als morgen noch den Rücken kehren und zeigt dies auch immer deutlicher. Im Rahmen des Formel 1 GP von Monaco hat der Angreifer mit einem etwas provokanten Interview seinen Wechselwunsch unterstrichen. Wenig später legte er auf der Pressekonferenz beim polnischen Nationalteam nach.


Bayern-Star Robert Lewandowski urlaubt gerade in Südfrankreich und hat im Zuge dessen einen Abstecher zum Formel-1-Rennen in Monaco gemacht. Dort hat er gegenüber dem polnischen Fernsehen von Spanien geschwärmt und dabei verdeutlicht, auf der iberischen Halbinsel nicht nur gerne Urlaub zu machen.

"Spanien ist großartig! Wir haben ein Haus auf Mallorca. Das Gefühl für Spanien ist da und ich finde es einen wirklich guten Ort - nicht nur um dort Urlaub zu machen", äußerte er sich gegenüber Eleven Sports PL.

Lewandowski möchte nicht viel sagen: "Meine Situation ist klar"

Damit unterstreicht der 33-Jährige seine Ambitionen ganz deutlich. Ob ein Wechsel jedoch auch zustande kommt, hängt insbesondere von den Bayern-Bossen ab, die nicht gewillt sind, Lewandowskis Wunsch so leicht zu erfüllen.

"Es ist schwer zu sagen, ob ich nächste Saison noch für Bayern spiele. Ein Wechsel zu Barça? Es hängt von mehreren Faktoren ab. Ich denke, meine Situation ist klar und es hat keinen Sinn, darüber zu reden", erklärte der Top-Torjäger.

Es ist absolut offensichtlich, dass Lewandowski weg möchte und seinen Wechsel zunehmend forciert. Die erste 32-Millionen-Euro-Offerte der Katalanen haben die Münchner aber abgelehnt. Der Klub möchte mindestens 40 Millionen Euro und zudem bereits einen Ersatz gefunden haben. Ein wenig Geduld wird der polnische Angreifer demnach schon noch aufbringen müssen.

Lewandowski auf der PK bei der Nationalmannschaft: "Meine Geschichte bei den Bayern ist vorbei"

Wirklich geduldig scheint der Pole aber nicht zu sein. Auf der Pressekonferenz bei der Nationalmannschaft wurde er am Montag deutlich: "Meine Geschichte bei den Bayern ist vorbei. Eine weitere gute Zusammenarbeit kann ich mir nicht vorstellen. Ich hoffe, sie werden mich nicht behalten, nur weil sie es können. Ein Transfer ist die beste Lösung für alle Beteiligten."


Alles zu den Bayern bei 90min:

Alle News zum FC Bayern
Alle News zur Bundesliga
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit