Transfer

Leno-Transfer zum FC Fulham: Arsenal senkt Ablöseforderung

Dominik Hager
Bernd Leno könnte sich Aufsteiger Fulham anschließen
Bernd Leno könnte sich Aufsteiger Fulham anschließen / James Williamson - AMA/GettyImages
facebooktwitterreddit

Bernd Leno steht beim FC Arsenal auf dem Abstellgleis. Der frühere Leverkusen-Keeper hat seinen Stammplatz in der letzten Spielzeit an Aaron Ramsdale verloren und könnte den Verein ein Jahr vor Vertragsende verlassen. Als Interessent gilt der FC Fulham. Der Aufsteiger soll einem Transfer laut Angaben der Daily Mail näher gekommen sein.


"Raus aus dem Abseits" - der Frauenfußball-Podcast von 90min.
In unserer neuesten Folge sprechen wir über die 10 besten Momente der EM-Viertelfinals. Jetzt anhören!


Sollte Bernd Leno sich noch eine kleine WM-Chance bewahren wollen, muss er den FC Arsenal in der Sommerpause verlassen. Nun könnte sich beim FC Fulham eine Tür öffnen. Der Klub wollte zunächst Barça-Ersatztorhüter Neto verpflichten, scheiterte aber am Veto von Trainer Xavi. Arsenal-Coach Arteta ist hingegen bereit, seinen Ersatztorwart Leno ziehen zu lassen.

Arsenal und Fulham nähern sich an

Ganz für lau möchten die Londoner den 30-Jährigen zwar nicht abgeben, dafür senkten sie zuletzt ihre Ablöseforderungen. Wollten die Gunners zunächst noch zwölf Millionen Pfund für Leno haben, was umgerechnet in etwa 14 Millionen Euro entspricht, ist der Preis nun auf acht Millionen Pfund (9,4 Millionen Euro) gefallen.

Eine Einigung zwischen den beiden Londoner Klubs scheint in Sichtweite.


Alles zu Arsenal bei 90min:

facebooktwitterreddit