90min

Leipzig besiegt Augsburg - Doch die Upamecano-Meldung sorgt für Ärger

Tal Lior
Pool/Getty Images
facebooktwitterreddit

Während in den sozialen Medien der plötzlich von Hasan Salihamidzic bestätigte Upamecano-Wechsel zum FC Bayern thematisiert wurde, lieferten sich RB Leipzig und Augsburg ein spannendes Freitagabend-Duell, das mit einem 2:1-Sieg für die Gastgeber endete.

Leipzigs Offensiv-Abetilung sorgte bereits in der ersten Hälfte für klare Verhältnisse. Nach einem Elfmeter-Tor (38.) von Dani Olmo setzte Yussuf Poulsen seinen Mitspieler Christopher Nkunku stark in Szene, um für das 2:0 (43.) zu sorgen.

In der Halbzeitpause wurden daraufhin viele Leipzig-Fans schockiert, als sie auf ihren Handys die Meldung zum nun fixen Wechsel von Dayot Upamecano zum FC Bayern erblickten. Vor allem der Zeitpunkt der Verkündung sorgte für viel Unmut:

Augsburg sorgte in der zweiten hälfte noch durch ein Elfer-Tor von Daniel Caligiuri (77.) für spannende Restminuten, in denen die Gäste das gegnerische Tor umzingelten, letztendlich reichte es jedoch nicht für einen Punkterfolg.

facebooktwitterreddit