Paris SG

Zoff zwischen PSG-Stars Mbappé und Neymar droht zu eskalieren

Florian Fischer
Der Zoff zwischen Kylian Mbappé (l.) und Neymar droht zu eskalieren
Der Zoff zwischen Kylian Mbappé (l.) und Neymar droht zu eskalieren / ANP/GettyImages
facebooktwitterreddit

Seit geraumer Zeit gibt es Spekulationen, dass es Meinungsverschiedenheiten zwischen Kylian Mbappé und Neymar gibt. Mbappé hatte das schwierige Verhältnis der beiden PSG-Superstars zuletzt als wechselhaft beschrieben. Laut der L'Equipe soll es nach dem Champions-League-Spiel gegen Juventus Turin sogar eine Krisensitzung gegeben haben.


Der Grund dafür: Beim Stand von 2:0 für Paris St. Germain verweigerte der Franzose - der bereits die ersten beiden Treffer für den französischen Meister erzielt hatte, den besser positionierten Neymar anzuspielen und versuchte es stattdessen aus spitzem Winkel selber. Neymar hätte die Kugel dagegen nur noch über die Linie drücken müssen.

Neymar möchte sich nicht äußern

Wie die L'Equipe weiter schreibt, soll es im Anschluss erneut Zoff zwischen den beiden Superstars gegeben haben. Neymar sei demnach genervt vom Egoismus des 23-Jährigen. Auch eine Krisensitzung nach dem Spiel soll nicht zur Besserung geführt haben. Ganz im Gegenteil, auch weit nach Schlusspfiff soll der Brasilianer immer noch erbost über die Szene gewesen sein.

Deshalb schwieg Neymar auch weitestgehend gegenüber den Medienvertretern. "Seid ihr euch da sicher? Wirklich? Wenn ich jetzt rede, wird es sicher Probleme geben", soll der Brasilianer gesagt haben.

Mbappé spricht über abgekühltes Verhältnis

Zuletzt kamen immer mehr Berichte auf, dass es einen anhaltenden Streit zwischen den PSG-Alphatieren gibt. Demnach gibt es Diskussionen, wer die Elfmeter für das Starensemble schießen darf und wer zudem das Sagen in der Kabine hat.

Auch Mbappé sprach zuletzt von einem abgekühlten Verhältnis zwischen den beiden. "Es ist mein sechstes Jahr mit Neymar. Wir haben immer eine Beziehung, wie diese gehabt, die auf Respekt basiert. Manchmal gibt es kältere und manchmal wärmere Momente", sagte der Weltmeister von 2018 auf der Pressekonferenz vor der Partie gegen Juventus Turin. "Es gibt Phasen, in denen wir die besten Freunde der Welt sind, und andere Phasen, in denen wir weniger miteinander sprechen. Das ist die Natur unserer Beziehung zueinander. Ich habe großen Respekt vor ihm und seinem Einfluss auf die Mannschaft."

Galtier erklärt: Verhältnis zwischen Neymar und Mbappé "ist sehr gut"

Von einem zerrütteten Verhältnis wollte Christophe Galtier am Freitag allerdings nichts wissen. "Das Verhältnis zwischen 'Ney' und Kylian ist sehr gut, und ich mache Ihnen keine Vorhaltungen. Sie sind im Training zusammen, sie sind oft zusammen beim Aufwärmen. Ja, es gab diese Spielsituation. Und ich habe gestern mit Kylian darüber gesprochen, der, glaube ich, auch mit 'Ney' darüber gesprochen hat", so der PSG-Coach auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Stade Brest (Samstag, 17 Uhr).


Alles zu PSG bei 90min:

facebooktwitterreddit