VfB Stuttgart

Mavropanos: VfB-Abschied nur für Topklub

Jan Kupitz
Konstantinos Mavropanos
Konstantinos Mavropanos / Matthias Hangst/GettyImages
facebooktwitterreddit

Um Konstantinos Mavropanos ranken sich seit Monaten immer wieder (bislang noch lose) Wechselgerüchte. Doch der Verteidiger kann sich unter Umständen einen Verbleib beim VfB Stuttgart vorstellen.


Die Bild-Zeitung berichtet, dass Mavropanos den VfB nicht zwingend verlassen möchte, sondern auch einen Verbleib über die Saison hinaus in Erwägung zieht. Voraussetzung dafür ist aber selbstverständlich der Klassenerhalt - im Falle eines Abstiegs wäre der Grieche so oder so nicht zu halten.

Sollten die Stuttgarter in der ersten Liga bleiben, müsste gemäß des Boulevardblatts schon ein Topklub kommen, um Mavropanos einen Abschied aus Stuttgart schmackhaft zu machen. Zuletzt wurde der 24-Jährige mit West Ham United in Verbindung gebracht, eine Summe von 25 Millionen Euro stand im Raum - doch es scheint fraglich, ob die Hammers wirklich zu der Kategorie zählen, für die Dinos den VfB verlassen würde.

"Stuttgart hat die Option, mich zu verpflichten. Wenn sie das tun, bin ich Spieler des VfB. Das ist alles, was es dazu im Moment zu sagen gibt", bleibt Mavropanos gegenüber der Bild entspannt.


Alles zum VfB bei 90min:

Alle VfB-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit