Klarheit bis zur EM? So denkt Nagelsmann über seine Zukunft

Mit der Europameisterschaft im eigenen Land muss Julian Nagelsmann eine große Verantwortung schultern. Der DFB-Coach würde seine Zukunft gerne zeitnah klären.

Julian Nagelsmann möchte seine Zukunft regeln
Julian Nagelsmann möchte seine Zukunft regeln / Stefan Matzke - sampics/GettyImages
facebooktwitterreddit

Für Julian Nagelsmann gibt es im Sommer nur ein Ziel: Der 36-Jährige muss mit dem DFB-Team eine gute Europameisterschaft spielen und dem Heimpublikum Freude bereiten. Viele rechnen damit, dass der frühere Bayern-Coach im Anschluss an die EM wieder einen Job als Klub-Trainer favorisiert.

Selbst eine Rückkehr nach München soll nicht ausgeschlossen sein, aber auch beim FC Liverpool und FC Barcelona werden interessante Stellen frei. Für Nagelsmann wäre es sicherlich ein Vorteil, sich vor dem Turnier schon sicher sein zu können, wohin die Reise geht. Das sieht der Coach offenbar genauso.

„Wenn ich vor der EM ein Angebot vorliegen habe, mit dem ich mich gut fühle, dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass ich das auch unterschreibe. Aktuell habe ich kein Papier vorliegen. Die Wahrscheinlichkeit, dass vor der EM etwas passiert ist sicherlich gegeben. Stand jetzt ist aber die Wahrscheinlichkeit auch gegeben, dass vor der EM nichts passiert“, schilderte Nagelsmann den Status Quo. „Den Wunsch, meine Zukunft zu regeln habe ich, aber Stand jetzt ist noch nichts da. Das ist derzeit noch viel Utopie“, führte er weiter aus.

Nagelsmann zum BVB? „Da müssen sie Dortmund fragen“

Zuletzt gab es unter anderem Gerüchte darüber, dass sich der BVB mit der Personalie beschäftigt. Auf die Frage, ob Nagelsmann denn überhaupt zu den Schwarz-Gelben könne, wo er doch viele Spieler außen vor gelassen habe, antwortete er gelassen: „Da müssen sie Dortmund fragen, nicht mich.“

Der Kontrakt von Nagelsmann als DFB-Coach gilt nur noch bis Ende Juli dieses Jahres. Es ist nicht auszuschließen, dass der aktuelle Bundestrainer auch nach der EM noch seinen jetzigen Job behält. Vieles deutet aber darauf hin, dass er eher die Rückkehr in den Vereinsfußball favorisiert.


Weitere News zum DFB-Team lesen:

feed