Keine Nominierung für DFB-Team - Bayern-Star fehlt bei kommenden Länderspielen

Dominik Hager
Thomas Müller wird zunächst nicht für die Nationalmannschaft nominiert
Thomas Müller wird zunächst nicht für die Nationalmannschaft nominiert / Alexander Hassenstein/GettyImages
facebooktwitterreddit

Thomas Müller spielt beim FC Bayern derzeit nur die zweite Geige und scheint auch in der Nationalmannschaft vorerst nicht gefragt zu sein. Der 33-Jährige erklärte zwar, grundsätzlich immer zur Verfügung zu stehen, wird im März jedoch keine Einladung erhalten.


Bereits nach dem WM-Vorrunden-Aus scheint Thomas Müller klar gewesen zu sein, dass seine Karriere in der Nationalmannschaft dem Ende geweiht ist. Zwar entschied er sich gegen einen finalen Rücktritt, zeigte jedoch auch Verständnis für den Fall, dass er fürs Erste nicht mehr nominiert wird.

Genauso wird es wohl auch kommen. Laut Informationen der Sport Bild haben Müller und Hansi Flick besprochen, dass der 33-Jährige für die kommenden Länderspiele im März nicht berufen wird und eine Pause erhält. Dies bedeute allerdings noch nicht, dass eine Berufung zukünftig ausgeschlossen werden kann.

Thomas Müller dürfte wohl ohnehin nicht allzu scharf drauf sein, in einer wohl entscheidenden Saisonphase Freundschaftsspiele für das DFB-Team abzuleisten. Ein wenig Erholung tut ihm derweil sicherlich besser.

Der Raumdeuter wird sich sowieso erst beim FC Bayern wieder in den Fokus spielen müssen, damit er ein Kandidat für die EM 2024 im eigenen Land ist. Hier könnte die in Schieflage geratene Nationalmannschafts-Karriere von Müller einen würdigen Abschied erhalten. Derzeit spricht hierfür aber nicht allzu viel.


Alles zum FC Bayern bei 90min:

Alle Bayern-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit