WM

"Selbst Schalke würde gegen Katar gewinnen" - Netzreaktionen zum WM-Auftakt zwischen Katar und Ecuador

Oscar Nolte
Ecuador jubelt über den Treffer gegen Katar
Ecuador jubelt über den Treffer gegen Katar / BSR Agency/GettyImages
facebooktwitterreddit

Das Eröffnungsspiel der WM 2022 zwischen Katar und Ecuador endete mit 0:2 aus Sicht der Gastgeber. Die katarische Nationalmannschaft, immerhin Asien-Meister 2019, konnte allenfalls Bezirksliga-Niveau nachweisen. Ecuador machte es sich nach der frühen Führung und nicht vorhandener Gegenwehr bald gemütlich. Weitere Protagonisten: der VAR und Katars Torhüter.

Tore:
1:0 Valencia (16.)
2:0 (31.)

So reagierte das Netz auf das Eröffnungsspiel:


Keine drei Minuten dauerte es, da stand es bereits 1:0: nach zwei dicken Fehlern von Katars Schlussmann Saad Al-Sheeb köpfte schließlich Ecuadors Kapitän Enner Valencia zur Führung ein. Nach langer Prüfung nahm der VAR, mit einer neuen, halbautoamtischen Abseits-Technik ausgestattet, den Treffer zurecht zurück. Das Netz ließ sich den Spott natürlich trotzdem nicht nehmen:

Es dauerte dann aber nicht lange, bis Ecuador gegen völlig überforderte Kataris in Führung gehen konnte. Nach einer Viertelstunde brachte Keeper Al-Sheeb den routinierten Valencia zu Fall, der den fälligen - und unstrittigen - Strafstoß selber souverän zur verdienten Führung der Ecuadorianer einschob.

Wieder eine Viertelstunde später war Valencia zur Stelle und verwandelte eine Flanke von Außenverteidiger Angelo Preciado mit einem wunderschönen Kopfball zum 2:0. Valencias dritter Treffer, der zweite der zählte und nun schon der fünfte ecuadorianische WM-Treffer in Folge vom Kapitän, der bei Fenerbahce Istanbul spielt.

Von Katar hingegen kam gar nichts, außer der Nachweis, das sämtliche Investitionen in die Nationalmannschaft offenbar vollkommen ins Leere laufen. Ecuador stellte das eigene Spiel nach dem 2:0 komplett ein.

Sportlich passierte in der restlichen Stunde herzlich wenig. Viel eher wurden andere Themen im Netz aufgegriffen. Vor allem Keeper Al-Sheeb, der wirklich eine schwache und fehlerhafte Leistung zeigte, bekam sein Fett weg.

Ansonsten wurde sich lang und breit über Katar, sowohl sportlich, als auch als Ausrichter des Turniers, amüsiert.


"Natzes Nutmeg" - Der 90min-Talk mit Nadine Angerer zur WM 2022 in Katar

facebooktwitterreddit