Real Madrid

Karim Benzema verletzt: Real Madrid rechnet nicht mit Clasico-Einsatz

Jan Kupitz
Karim Benzema
Karim Benzema / Rafa Babot/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der Torjäger fällt wohl aus: Real Madrid ist nicht zuversichtlich, dass Karim Benzema am Sonntag im Clasico gegen den FC Barcelona auflaufen kann.


Der 34-Jährige, der in den letzten fünf Spielen neun Tore und vier Vorlagen erzielte, hat sich beim jüngsten 3:0-Sieg gegen Mallorca eine Wadenverletzung zugezogen. Laut Marca wurde er bereits untersucht, und die Vereinsärzte sind zuversichtlich, dass er sich nichts Ernsthaftes zugezogen hat. Angesichts des großen Vorsprungs im Titelrennen in La Liga will Real jedoch kein unnötiges Risiko mit Benzema eingehen.

Real hat zehn Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten Sevilla und weitere fünf auf den FC Barcelona - und auch wenn El Clasico natürlich ein wichtiges Spiel ist, hat man das Gefühl, dass eine Niederlage nicht das Ende der Welt bedeuten würde.

Stattdessen liegt das Hauptaugenmerk von Real nun auf dem Gewinn der Champions League. Das Team von Carlo Ancelotti bekommt es dort nach der Länderspielpause mit dem Titelverteidiger Chelsea zu tun und er würde lieber sicherstellen, dass Benzema für diese Spiele fit und gesund ist.

Daher wurden Benzemas Chancen, am Sonntag zu spielen, am Freitag auf nur 40 % geschätzt.

Was Ancelotti Sorgen bereitet, ist die fehlende Durchschlagskraft im Kader hinter Benzema. Der Franzose führt die Torschützenliste von Real mit 22 Treffern an, gefolgt von Vinicius Junior, der als einziger weiterer Spieler zweistellig getroffen hat (14).

Luka Jovic hat in diesem Jahr in 17 Spielen nur ein einziges Tor in der Liga erzielt, während Mariano Diaz in seinen vier Kurzeinsätzen noch ohne Torerfolg ist. Marco Asensio, mit acht Treffern der drittbeste Torschütze, wird daher voraussichtlich als falsche Neun auflaufen.


Alles zu Real Madrid bei 90min:

facebooktwitterreddit