90min
Juventus Turin

Ab Januar 2022: Juventus sichert sich die Dienste von Kaio Jorge

Guido Müller
Das jüngste Juwel des Pelé-Klubs FC Santos: Kaio Jorge
Das jüngste Juwel des Pelé-Klubs FC Santos: Kaio Jorge / Pool/Getty Images
facebooktwitterreddit

Im Rennen um den Brasilianer Kaio Jorge vom Pelé-Klub FC Santos hat Juventus Turin seinen Konkurrenten Benfica und AC Mailand ein Schnippchen geschlagen - und ihnen das 19-jährige Sturm-Juwel sprichwörtlich vor der Nase weggeschnappt.


Wie übereinstimmend sowohl die portugiesische Record als auch die italienische Gazzetta dello Sport (via as.com) berichten, hat sich die Alte Dame die Rechte am U17-Weltmeister von 2019 ab kommenden Januar gesichert.

FBL-U17-WC-2019-BRA-MEX
Hatte mit seinen Toren entscheidenden Anteil am Triumph der brasilianischen Mannschaft bei der U17-WM 2019: Kaio Jorge / MIGUEL SCHINCARIOL/Getty Images

Dabei hatte zunächst alles nach einem Wechsel zur AC Mailand ausgesehen. Die Lombarden sollen sich sogar schon mit dem Spieler selbst über einen Deal einig gewesen sein.

Doch offenbar waren die marktwertkonformen sechs Millionen Euro (vier fix, zwei in Variablen), die die Rossoneri für einen Transfer noch in diesem Sommer (sechs Monate vor Vertragsablauf des Spielers) geboten hatten, dem FC Santos wiederum zu wenig.

Wenn zwei sich streiten...

Auch Atlético Madrid und Benfica Lissabon waren bis zuletzt an dem Angreifer interessiert. Doch wie das manchmal so ist im Leben: wenn zwei sich streiten, freut sich am Ende der dritte.

Der Clou aus Sicht der Turiner: sie zahlen nicht einmal eine Ablöse, da der Vertrag von Jorge am 31. Dezember dieses Jahres endet.

Der Stern von Jorge ging bei besagter U17-WM 2019 in Brasilien auf, als er in allen sieben Spielen der Canarinha zum Einsatz kam und dabei fünf Treffer und zwei Assists zum finalen Triumph beisteuern konnte.

facebooktwitterreddit