Serie A Transfers

"Superman Returns": Buffon-Rückkehr nach Parma perfekt

Stefan Janssen
Gianluigi Buffon.
Gianluigi Buffon. / Jonathan Moscrop/Getty Images
facebooktwitterreddit

Was sich angekündigt hat, ist jetzt perfekt: Italiens Torwart-Legende Gianluigi Buffon kehrt von Juventus nach Parma zurück. Dort spielte er bereits von 1994 bis 2001 in der Serie A und zuvor in der Jugend.


Man sieht einen Mann, der ganz in schwarz gekleidet und mit einer Kapuze über dem Kopf ins Stadio Ennio Tardini in Parma eindringt. Mit einer Schaufel gräbt er in einem der Tore ein Loch und holt eine Schatztruhe heraus. Inhalt? Alte Spielerbilder, ein Superman-T-Shirt und ein altes Parma-Torwarttrikot. Schließlich steht der Mann auf und sagt in sein Handy: "Okay Kyle, ich bin dabei." Die Stimme am Telefon antwortet: "Gute Nachrichten, willkommen zurück!"

Gianluigi Buffon kehrt zurück nach Hause

Der Mann ist Gianluigi Buffon, wie wir kurz darauf erfahren, als er sich umdreht, die Kapuze abnimmt und sagt: "Ich bin zurück." Der Mann am Telefon war Kyle Krause, der Besitzer von Parma Calcio. Danach erscheinen die Worte "Superman Returns". Mit diesem Video hat Parma die Verpflichtung von Buffon bekannt gegeben, der nach 20 Jahren zu seinem Jugendklub zurückkehrt.

Beim damals noch AC Parma war Buffon ausgebildet worden, 1994 wurde er zum Profi. 2001 wechselte er zu Juventus, wo er, mit Ausnahme der Saison 2018/19, bis heute spielte. Die Turiner sahen nun aber davon ab, den Vertrag mit dem Torwart zu verlängern - doch der hat noch lange nicht genug und unterschrieb mit 43 Jahren nochmal einen neuen Vertrag.

Medienberichten zufolge ist dieser sogar bis 2023 gültig und Buffon hofft darauf, 2022 mit der italienischen Nationalmannschaft zur WM in Katar fahren zu dürfen. Das wäre definitiv Superman-Like.

facebooktwitterreddit