Bayern München

Nagelsmann über Bayern-Job: "Klub sollte mir neuen 5-Jahresvertrag geben"

Dominik Hager
Julian Nagelsmann braucht keinen Job in der Premier League, um glücklich zu sein
Julian Nagelsmann braucht keinen Job in der Premier League, um glücklich zu sein / Alexander Hassenstein/GettyImages
facebooktwitterreddit

Julian Nagelsmann hat nicht nur eine beachtliche Ablöse gekostet, sondern wurde auch mit einem ungewöhnlich langen Vertrag ausgestattet. Im heutigen Fußball-Geschäft hält schließlich kaum ein Trainer tatsächlich auch fünf Jahre bei einem Klub durch. Im Interview mit der englischen Zeitung The Times blickt der Bayern-Coach aber noch länger in die Zukunft.


Mit seinen 34 Jahren steht Julian Nagelsmann praktisch noch am Anfang seiner Laufzeit, selbst wenn er bei der TSG Hoffenheim und bei RB Leipzig schon einiges an Erfahrung gesammelt hat. Es bleibt mehr als genug Zeit, auch nach seiner Tätigkeit beim FC Bayern noch eine lange internationale Trainerlaufbahn einzuschlagen.

Wenn sein Vertrag am 30. Juni 2026 ausläuft, ist der Coach schließlich gerade mal 38 Jahre alt. Gründe genug, um sich zunächst voll auf den FC Bayern zu konzentrieren und sich sogar eine längere Zeitspanne in München vorstellen zu können.

Nagelsmann bald in einer Liga mit Hitzfeld? "Verein sollte mir Vertrag für weitere 5 Jahre geben"

"Zunächst einmal habe ich einen neuen Vertrag mit Bayern München begonnen und hoffe, dass ich hier für viele Jahre bleiben kann, weil ich den Verein und die Stadt liebe. Ich hoffe, erfolgreich zu sein, also sollte mir der Verein einen neuen Vertrag für weitere fünf Jahre geben", beantwortete Nagelsmann die Frage grinsend, wann er denn in der Premier League tätig sein werde.

Sehen wir Julian Nagelsmann vielleicht sogar für die nächsten zehn Jahre an der Seitenlinie der Bayern? Ausgeschlossen wäre das nicht. Thomas Schaaf war schließlich gut 14 Jahre Cheftrainer bei Werder Bremen, während ein Christian Streich in wenigen Monaten seinen zehnten Jahrestag als Freiburg-Cheftrainer feiert.

Beim FC Bayern hat es allerdings niemand so lange ausgehalten. Spitzenreiter ist Ottmar Hitzfeld, der von 1998 bis 2004 insgesamt 2191 Tage bei den Bayern im Dienst stand und später noch einmal zurückkehrte. Sollte Julian Nagelsmann seinen Vertrag bis 2026 erfüllen, würde er in der Bayern-internen Rangliste immerhin vor Udo Lattek Rang zwei belegen.

Letztlich beweisen diese Statistiken aber nur, wie extrem schwer es für einen Trainer ist, für eine solch lange Zeit im Amt zu bleiben.

Nagelsmann hält sich Job im Ausland offen: "Interessant für mich und meine Familie"

Wer beim FC Bayern erfolgreich als Trainer oder Spieler tätig ist, dem bleibt als nächster Karriereschritt eigentlich nur das Ausland. Alles andere wäre ein sportlicher und finanzieller Abstieg. Nagelsmann hält sich jedoch im Bezug auf seine weiteren Zukunftspläne eher bedeckt. "Ich muss Deutschland nicht verlassen, weil ich mit der Bundesliga zufrieden bin und glücklich bin, Trainer des größten Vereins Deutschlands zu sein," stellte er klar.

Ein Job in einer anderen Liga könnte trotzdem irgendwann ein Thema werden. Im Ausland zu arbeiten sei für den Trainer aus der Perspektive, eine andere Kultur zu erleben und eine neue Sprache zu lernen, "interessant für mich und meine Familie".

Nagelsmann schildert Lebensmotto: "Größtes Ziel ist, glücklich zu sein"

Nagelsmann will sich nicht in irgendwelche Bahnen schubsen oder sich seinen Karriereplan von anderen Menschen vorschreiben zu lassen. Schließlich ist eine Trainerkarriere beim FC Liverpool, Real Madrid und Paris Saint-Germain nicht alles im Leben.

"Das größte Ziel in meinem Leben ist es, glücklich zu sein", verriet der Bayern-Coach. "Am Ende, wenn ich nicht zu einem ausländischen Verein und einem anderen Land gehe, bin ich immer noch ein glücklicher Mann. Es ist nicht notwendig für mein Glück", stellte er klar.

Demnach erscheint es durchaus als realistisch, dass wir Nagelsmann in zehn bis 15 Jahren gar nicht mehr auf Trainerbänken oder Fußballstadien sehen werden. Genauso wäre aber möglich, dass der Coach noch immer den FC Bayern von Sieg zu Sieg führt.

facebooktwitterreddit