90min
Bayern München

Kimmich bestätigt, nicht gegen Corona geimpft zu sein

Von Tobias Forstner
FCB-Mittelfeldmotor Joshua Kimmich
FCB-Mittelfeldmotor Joshua Kimmich / Adam Pretty/GettyImages
facebooktwitterreddit

Im Vorfeld der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Bayern München und der TSG 1899 Hoffenheim verkündete Hasan Salihamidžić im Gespräch mit Patrick Wasserziehr bei Sky, dass Joshua Kimmich Auskunft über seinen Impfstatus geben wird. Mittlerweile hat sich dieser zu der Thematik geäußert.


Kimmich bestätigte gegenüber Sky, dass er nicht gegen COVID-19 geimpft ist: "Weil ich einfach für mich persönlich ein paar Bedenken habe, was fehlende Langzeitstudien angeht. Trotzdem bin ich mir meiner Verantwortung bewusst - beachte die Hygieneregeln."

"Jeder sollte die Entscheidung für sich selbst treffen. Trotzdem ist es nicht so, dass ich ein Coronaleugner oder ein Impfgegner bin. Es ist schade: Nicht-Geimpft heißt gleich, man wäre ein Coronaleugner oder Impfgegner. Es gibt Leute, die Bedenken haben - das sollte man respektieren, solange man sich an die Maßnahmen hält", so Kimmich. "Oftmals habe ich bei unserer Gesellschaft den Eindruck, dass man als Nicht-Geimpfter abgestempelt und unter Druck gesetzt wird", findet der 64-fache deutsche Nationalspieler.

Dass er sich einer Corona-Schutzimpfung unterziehen wird, schloss er nicht aus: "Ich sage nicht kategorisch, dass ich mich überhaupt nicht impfen lasse - ich habe nur Bedenken. Es kann sein, dass ich mich noch impfen lasse."

facebooktwitterreddit