90min
Bayern München

Kimmich nicht geimpft? Spieler will sich diesbezüglich äußern

Von Tobias Forstner
Joshua Kimmich
Joshua Kimmich / Quality Sport Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Joshua Kimmich vom FC Bayern München initiierte zusammen mit seinem Vereins- und Nationalmannschaftskollegen Leon Goretzka die Hilfsaktion "We Kick Corona". Selbst soll Ersterer aber nicht gegen COVID-19 geimpft sein.


FCB-Chefcoach Julian Nagelsmann infizierte sich trotz vorhandener Schutzimpfung mit dem Coronavirus. Die BILD berichtete, dass fünf Spieler des deutschen Rekordmeister nicht geimpft seien. In einem weiteren Artikel dieses Mediums heißt es, dass Kimmich einer dieser fünf sei.

Darauf angesprochen verkündetet Bayern Sportvorstand Hasan Salihamidžić im Vorfeld des Bundesliga-Spiels gegen die TSG Hoffenheim gegenüber Sky, dass Kimmich dazu selbst Stellung nehmen wird: "Ich werde dazu natürlich nichts sagen, aber der Jo (Joshua Kimmich, Anm. d. Red.) wird sich später selber dazu äußern."

"Der FC Bayern empfiehlt, sich impfen zu lassen - genau so wie ich persönlich, um unter anderem vielleicht allen ein normaleres Leben zu ermöglichen", so Brazzo, der zudem über Nagelsmanns Gesundheitszustand sprach: "Ich habe jeden Tag mit ihm viel Kontakt und es geht ihm viel besser." Der 34-jährige Übungsleiter konnte bereits bei der Champions-League-Begegnung am Mittwoch gegen Benfica Lissabon nicht vor Ort coachen. Auch die Partie am Samstagnachmittag gegen seinen Ex-Klub Hoffenheim verpasst der sich in Quarantäne befindende Nagelsmann.

facebooktwitterreddit