90min
facebooktwitterinstagramyoutuberss

Interner Test gegen den Nachwuchs: Leroy Sané überzeugt in seinem ersten Auftritt für den FC Bayern

Leroy Sane
Mit einem Jahr Verspätung wechselte Leroy Sané von Manchester City zum FC Bayern | Alexander Hassenstein/Getty Images

Im Testspiel gegen Olympique Marseille (1:0) musste Leroy Sané auf seine Premiere für den FC Bayern verzichten, einen Tag später durfte der Neuzugang aber in einem internen Testspiel ran. Beim 3:0-Sieg der Elf von Cheftrainer Hansi Flick über eine Nachwuchsauswahl gehörte Sané zu den auffälligsten Akteuren.

In drei Halbzeiten á 20 Minuten spielten die Spieler aus der ersten Mannschaft, die gegen Marseille weniger als 45 Minuten absolviert haben, gegen eine Mischung aus U19 und U23-Spielern, die von U19-Trainer Martin Demichelis betreut wurden.

Nach dem Schlusspfiff stand ein 3:0 für die Profis zu Buche. Der Niederländer Joshua Zirkzee erzielte einen Doppelpack, zudem traf der 18 Jahre junge Angreifer Malik Tillman. Einer der auffälligsten Akteure abseits der Torschützenliste war Leroy Sané. Der Neuzugang von Manchester City nahm immer wieder Tempo auf, ließ die gegnerischen Abwehrspieler dabei dank seiner engen Ballführung und seiner sehr guten Ballbehandlung aussteigen und sorgte so für viel Gefahr. Ein Tor blieb Sané verwehrt, jedoch lieferte er die Vorlage zum 3:0.

Sané hat einen sehr guten Eindruck hinterlassen, bis er voll angreifen kann, ist aber noch Geduld gefragt. Zunächst sind die Bayern in der Champions League gefordert, für das Blitz-Turnier ist er jedoch nicht spielberechtigt. Die UEFA hat angeordnet, dass die Vereine mit den Kadern aus der abgelaufenen Saison antreten. Weil der DFB-Pokal und die Bundesliga aber schon im September wieder starten, wird Sané in etwas mehr als einem Monat auch ganz offiziell für den FCB wirbeln.