90min
Champions League

Internationale Pressestimmen zur City-Aufholjagd gegen PSG: "Neymar mit zwei Gesichtern"

Yannik Möller
Manchester City hat einen großen Schritt in Richtung CL-Finale gemacht
Manchester City hat einen großen Schritt in Richtung CL-Finale gemacht / Xavier Laine/Getty Images
facebooktwitterreddit

Mit dem 2:1-Auswärtssieg bei Paris Saint-Germain steht Manchester City mit einem Fuß im ruhmreichen Finale der Champions League. In der internationalen Presse steht natürlich das gedrehte Spiel im Vordergrund, war PSG doch frühzeitig in Führung gegangen.


Eine nahezu perfekt getretene Ecke von Angel Di Maria auf Marquinhos bedeutete das frühe 1:0 für Paris Saint-Germain. Es war ein Stücken Fußballkunst, denn genau so muss eine Ecke ablaufen. Das Hinspiel im Halbfinale der Champions League jedoch nicht.

PSG wurde zur zweiten Halbzeit zu passiv, ließ sich in die eigene Hälfte drängen und schaffte in den zweiten 45 Minuten keinen Schuss auf das gegnerische Tor mehr. Manchester City jedoch, das zuvor etwas geschockt und nicht ganz voller Selbstvertrauen wirkte, baute sich immer mehr auf. Der 1:1-Ausgleich von Kevin De Bruyne (64.) und die 2:1-Führung durch Riyad Mahrez kurz danach (71.) sorgten für den Turnaround. Idrissa Gueye musste rund 15 Minuten vor dem Abpfiff mit Rot vom Feld, PSG verteidigte die letzten Minuten in Unterzahl.

Neymar, Marquinhos
Die Freude über die PSG-Führung war groß - doch allzu lange hielt sie nicht an / Alex Grimm/Getty Images

Die Skyblues stehen somit mit einem Fuß im Finale der Königsklasse. Der Auswärtssieg in Kombination mit zwei erzielten Auswärtstoren dürfte einen wichtigen Schub für das Rückspiel in der nächsten Woche geben.


Internationale Pressestimmen:

Stimmen aus England

BBC: "Manchester City gewinnt das erste Halbfinale gegen PSG mit einer großartigen Leistung in Frankreich" - "Die Gäste behielten die Nerven, blieben standhaft und setzten sich langsam aber sicher vom PSG-Sturm ab, der mit den Minuten an Selbstvertrauen und Qualität gewann" - "Jedes Team mit Neymar und Mbappe an der Spitze ist in der Lage, einen 1:2-Rückstand zu drehen"

The Sun: "Pep mit einem Fuß im Finale, nachdem De Bruyne und Mahrez für ein brillantes Comeback sorgten" - "Guardiola, seine reichen Arbeitgeber und natürlich auch die City-Fans haben eine lange Zeit darauf warten müssen, aber sie sind auf dem Weg ins Champions-League-Finale" - "Es war die Nacht, in der City endlich beweisen konnte, dass sie in großen Spielen nicht versagen"

The Times: "Pep Guardiolas Kühnheit bringt Manchester City an den Rand der Geschichte" - "Was auch immer die City-Spieler noch in ihren Karrieren erreichen werden, sie werden sich immer an Paris erinnern" - "Zauberkünstler Neymar zeigte alle seine Tricks - und später auch den Verschwindetrick"

The Guardian: "De Bruyne und Mahrez setzen das Guardiola-Team auf den Fahrersitz" - "Diese erstaunliche Wendung war geprägt von der Gelassenheit in den Reihen Citys, wie sie nicht in Panik verfielen und stattdessen darauf vertrauten, dass sich ihre Qualität durchsetzen würde"

Mauricio Pochettino, Pep Guardiola
Eine faire Verabschiedung zwischen Pep Guardiola und Mauricio Pochettino / Xavier Laine/Getty Images

Stimmen aus Frankreich

L'Equipe: "PSG scheitert im Halbfinal-Hinspiel der Champions League an Manchester City" - "Europas Fußballwelt wartete auf eine Chancenorgie auf beiden Seiten, eine Neuauflage des frenetischen Ping-Pongs, das PSG und Bayern im Viertelfinale boten. Stattdessen war es ein Spiel, in dem jedes Team seine Momente hatte"

Le Parisien: "Nach einer souveränen ersten Halbzeit, in der Marquinhos das erste Tor erzielte, sind die Pariser in der zweiten Hälfte allmählich versunken" - "Nach zwei Siegen gegen Barcelona und Bayern muss PSG am nächsten Dienstag in England nachlegen, wenn sie das Finale zum zweiten Mal erreichen wollen"

RMC Sport: "In England erlebt die Mannschaft von Pep Guardiola einen enormen Aufschwung. Aber auch das Versagen der Pariser, symbolisiert durch die Mauer, die bei Mahrez' Freistoß versagte, blieb nicht unbemerkt" - "Die erste Halbzeit brachte Hoffnung für PSG"

Stimmen aus Spanien

Marca: "Manchester City holt nach zwei dummen PSG-Fehlern auf und steht mit einem Fuß im Finale" - "Zwei dumme und unnötige Fehler von PSG führten City zum Comeback, nach einer von den Parisern dominierten ersten Halbzeit. Aber das Rückspiel in England steht noch aus"

Mundo Deportivo: "Neymar, von brillant bis ausgeschaltet: Der ehemalige Barca-Spieler hatte, so wie seine Mannschaft, zwei Gesichter" - Nach den Hinspielen steht wohl ein englisches Finale an. Doch so, wie Real Madrid an der Stamford Bridge noch etwas zu sagen hat, muss sich Guardiolas Team vor PSG in Acht nehmen"

facebooktwitterreddit