Inter Mailand

Kein Barça-Wechsel: Onana bei Inter zum Medizincheck

Dominik Hager
André Onana hat offenbar einen neuen Verein gefunden
André Onana hat offenbar einen neuen Verein gefunden / BSR Agency/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die Leidenszeit von André Onana neigt sich dem Ende entgegen. Der 25-Jährige, der aufgrund einer Doping-Sperre neun Monate lang zum zuschauen verdammt war und nach Absitzen seiner Sperre nur zwei Pflichtspiele für Ajax Amsterdam und zwei Länderspiele absolvieren konnte, steht vor einem Wechsel zu Inter Mailand.


Mit einem Marktwert von 17 Millionen Euro ist André Onana der wertvollste Keeper, der im Sommer 2022 ablösefrei auf dem Transfermarkt erscheinen wird. Es ist schließlich längst klar, dass der kamerunische Torwart nicht in Amsterdam bleiben wird. Bereits jetzt besteht für interessierte Klubs die Möglichkeit, Verhandlungen zu führen und den Keeper vorzeitig unter Vertrag zu nehmen.

Romano und Di Marzio berichten: Onana zum Medizincheck in Mailand

Die beiden italienischen Transfer-Experten Gianluca Di Marzio und Fabrizio Romano berichten, dass Inter seine Kontaktaufnahme zu Onana gegenüber Ajax Amsterdam mitgeteilt habe. Zudem soll der Schlussmann bereits in Mailand verweilen, wo er sich den Medizincheck unterweisen möchte. Dafür soll Onana seinen Aufenthalt im Kreise der Nationalmannschaft unterbrochen haben, die in wenigen Tagen beim Afrika-Cup an den Start gehen wird.

Romana berichtet, dass er "zu 100 Prozent" nach Mailand gehe und eine Rückkehr zum FC Barcelona zum aktuellen Zeitpunkt kein Thema mehr sei. Der Keeper wurde ab dem Jahr 2006 in der Eto'o Akademie ausgebildet, ehe er sich der Barça-Jugend anschloss und dort bis zu seinem Ajax-Wechsel im Januar 2015 blieb.

Onana bekennt sich zum FC Barcelona: "Bleibt mein Zuhause"

Vor wenigen Tagen erklärte Onana selbst noch im Interview mit der spanischen Sport, dass er noch immer mit dem FC Barcelona in Kontakt stehe. "Der Klub bleibt mein Zuhause", bekräftigte er zudem.

Dennoch wird es mit einer Rückkehr nach Hause gegebenenfalls noch ein paar Jahre dauern. Die Katalanen haben schließlich noch immer einen gewissen Marc-André Ter Stegen im Tor, der sich zuletzt wieder formverbessert präsentierte.

"Wir werden sehen, welches Projekt uns am besten gefällt, denn der sportliche Aspekt ist wichtig. Barça ist nach wie vor einer der besten Klubs der Welt. Aber ich möchte jede Woche spielen“, stellte Onana klar.

Beste Zukunftsaussichten bei Inter: Onana tritt in die Fußstapfen von Handanovic

Vermutlich platzt der Wechsel aufgrund der Tatsache, dass sich Onana wohl zunächst hinter der deutschen Nummer zwei einreihen müsste. Nach der langen Pause wird der Kameruner sicherlich keine Lust haben, wieder zum Zusehen verdonnert zu sein. Seine ersten Auftritte nach seiner Sperre für Ajax und Kamerun haben sich schließlich wie eine "Wiedergeburt" angefühlt.

Beim amtierenden italienischen Meister findet der 25-jährige Keeper definitiv gute Voraussetzungen vor. Der bereits 37-jährige Inter-Torwart Samir Handanovic hat schließlich nur noch bis zum Sommer Vertrag. Somit deutet sich ganz klar der Wechsel zum zwölf Jahre jüngeren Onana an.


Alles zur Serie A bei 90min

facebooktwitterreddit