90min
Hamburger SV

Onana-Wechsel zum OSC Lille perfekt!

Jan Kupitz
Amadou Onana verlässt den HSV
Amadou Onana verlässt den HSV / Martin Rose/Getty Images
facebooktwitterreddit

Der Wechsel von Amadou Onana ist nun auch offiziell perfekt: Nachdem sich der Abgang des Belgiers zuletzt immer weiter abgezeichnet hatte, vermeldete der OSC Lille, dass der Belgier vom HSV verpflichtet wurde.


Der 19-Jährige war erst im vergangenen Sommer ablösefrei aus der Nachwuchsabteilung der TSG Hoffenheim zu den Rothosen gewechselt und zeigte in seiner erste Profisaison sehr vielversprechende Ansätze. Onana kam in 25 Zweitligaspielen zum Einsatz und erzielte zwei Tore, wollte sich allem Anschein nach aber kein zweites Jahr im Unterhaus antun.

Laut Angaben des Hamburger Abendblatt liegt die Ablöse bei sieben Millionen Euro, durch Boni kann sie in Zukunft noch weiter steigen. Zudem besitzt der HSV eine Weiterverkaufsbeteiligung. In Frankreich erhält der Youngster einen langfristigen Vertrag bis 2026.

"Ich bin wirklich froh, endlich hier zu sein, in einem Verein mit großartigen Einrichtungen. Was kann man sich mehr wünschen? Es ist der Traum eines jeden jungen Spielers, in der Ligue 1 zu spielen, in einem Traditionsverein wie LOSC, dem amtierenden französischen Meister, der an der Champions League teilnehmen wird. Das sind magische Momente. Allein der Gedanke, die Hymne zu hören, lässt mich erschaudern", gab Onana nach seinem Wechsel gegenüber Lilles Vereinsmedien bekannt.

HSV-Vorstand Jonas Boldt erklärte: "Wir haben uns vor anderthalb Jahren entschieden, mit Amadou einen jungen, hochtalentierten Spieler ablösefrei zu uns zu holen und ihm dabei eine Perspektive aufgezeigt. Dass er nun die Chance bekommen hat, zu einem Champions-League-Teilnehmer zu wechseln, zeigt, dass sich junge Spieler hier in Hamburg entwickeln können. Selbstverständlich hätten wir ihn gerne weiter beim HSV behalten, aber in Anbetracht der aktuellen Situation ist es für alle Beteiligten eine Win-win-win-Situation."

facebooktwitterreddit