90min
Hamburger SV

Nach HSV-Aus: Leistner findet neuen Klub

Jan Kupitz
Toni Leistner wechselt nach Belgien
Toni Leistner wechselt nach Belgien / Thomas Eisenhuth/Getty Images
facebooktwitterreddit

Nur wenige Tage nach seiner Vertragsauflösung beim Hamburger SV hat Toni Leistner einen neuen Klub gefunden: Der Innenverteidiger wechselt nach Belgien.


Die VV St. Truiden gab am Freitagmorgen die Verpflichtung des 31-Jährigen bekannt, der den HSV vor wenigen Tagen - nur ein Jahr nach seiner Ankunft - wieder verlassen hatte. Beim belgischen Klub wird Leistner künftig von Bernd Hollerbach, der ebenfalls eine HSV-Vergangenheit hat, trainiert.

Weil Leistner sich bei den Rothosen laut Vereinsangaben "nicht mit seiner zugedachten Rolle [als Reservist] anfreunden" konnte, war er in der vergangenen Woche zunächst zur Klubsuche freigestellt worden. Als kein Abnehmer für den 31-Jährigen gefunden wurde, einigte sich der HSV mit Leistner auf eine Vertragsauflösung, in dessen Zuge der Verteidiger laut Angaben von Transfermarkt eine "satte Abfindung" erhielt.

Als Free Agent lief es für den Routinier schließlich deutlich besser und ein neuer Abnehmer konnte mit St. Truiden schnell gefunden werden.

In der neuen Saison liegt Leistners neuer Klub nach sechs Spielen mit sieben Punkten auf dem 14. (von 18) Rang der belgischen Jupiler League.

facebooktwitterreddit