Hamburger SV

Saisonstart rückt näher: Verletzungssorgen beim HSV

Simon Zimmermann
Sonny Kittel wird den Saisonstart verpassen
Sonny Kittel wird den Saisonstart verpassen / Cathrin Mueller/Getty Images
facebooktwitterreddit

In zweieinhalb Wochen startet die Zweitliga-Saison mit dem Eröffnungs-Kracher Schalke 04 gegen Hamburger SV. Die Rothosen haben in der Vorbereitung auf die neue Spielzeit allerdings mit Verletzungssorgen zu kämpfen. Ein Duo fällt vorerst aus.


Am Montag wurde Josha Vagnoman offiziell für den deutschen Olympia-Kader in Tokio nominiert. Der HSV-Verteidiger hätte den Zweitliga-Start also ohnehin verpasst. Für den frischgebackenen U21-Europameister ist die Teilnahme an den Spielen aber in Gefahr. Vagnoman hat sich einen Muskelfaserriss am linken vorderen Oberschenkel zugezogen. Im besten Fall drohen zwei Wochen Pause, im schlimmsten Fall könnte der 20-Jährige aber auch einen Monat ausfallen.

Josha Vagnoman droht Olympia zu verpassen
Josha Vagnoman droht Olympia zu verpassen / Daniel Kopatsch/Getty Images

Bitter für den HSV ist auch die Verletzung von Sonny Kittel. Der 28-jährige Mittelfeldspieler hat sich nach einem Foul im Test gegen Innsbruck einen kleinen Haarriss im Wadenbein zugezogen, wie der Klub offiziell bestätigte. Eine eingehende MRT-Untersuchung habe diese Diagnose ergeben. Wie lange Kittel ausfallen wird, ist noch nicht ganz abzusehen. Der Zweitliga-Auftakt gegen Schalke dürfte für ihn aber noch zu früh kommen.

Torhüter Daniel Heuer Fernandes trainiert am Dienstag - dem letzten Tag des Trainingslagers in Grassau - wegen seiner Adduktorenprobleme weiter nur individuell mit Reha-Coach Sebastian Capel.

facebooktwitterreddit