Hamburger SV

Auslaufende Verträge: HSV-Duo vor dem Abschied

Jan Kupitz
Manuel Wintzheimer
Manuel Wintzheimer / Alex Grimm/GettyImages
facebooktwitterreddit

Im Kader des HSV gibt es mit Rohr, Wintzheimer und Gyamerah drei Spieler, deren Verträge im Sommer auslaufen. Doch nur einer von ihnen hat realistische Chancen auf einen Verbleib.


Mit der Verlängerung von Daniel Heuer-Fernandes sowie den Verpflichtungen der beiden Leihspieler Miro Muheim und Mario Vuskovic haben die HSV-Bosse in den vergangenen Wochen wichtige Personalien festgezurrt.

Neben dem Trio gibt es allerdings weitere Akteure, deren Zukunft über die Saison hinaus unsicher ist.

Konkret gilt das für Maximilian Rohr, Manuel Wintzheimer und Jan Gyamerah, die nur noch bis zum 30. Juni an den HSV gebunden sind. Laut Angaben der Bild ist lediglich bei Rohr ein Verbleib realistisch.

Der 26-Jährige war in den ersten sechs Pflichtspielen unter Walter stets zum Einsatz gekommen, ehe er sich eine schwere Muskelverletzung gezogen hatte und monatelang ausgefallen war. Am vergangenen Wochenende feierte er beim 1:1 gegen Düsseldorf sein Comeback - die Zeichen für eine Verlängerung sind positiv, so die Bild. Der Vertrag soll um ein oder zwei Jahre ausgedehnt werden.

Ganz anders ist die Situation bei Gyamerah und Wintzheimer. Der Außenverteidiger war in der ersten Saisonhälfte noch gesetzt, wusste jedoch nur selten zu überzeugen. In den vergangenen Wochen geriet er konsequenterweise Stück für Stück ins Aus - die Tendenz geht zur Trennung im Sommer.

Wintzheimer kam in dieser Saison zwar 24-mal zum Einsatz, konnte jedoch ebenfalls nicht nachhaltig beeindrucken. Zwei Tore und ein Assist sind keine Statistiken, die ihm bei Vertragsgesprächen mit dem HSV eine gute Verhandlungsposition einbringen. Der Angreifer soll bereits mehrere Anfragen aus der 2. Liga vorliegen haben - er wird die Rothosen vier Jahre nach seinem Wechsel vom FC Bayern wohl verlassen.


Alles zum HSV bei 90min:

facebooktwitterreddit