90min

HSV: Ersetzt FC Bayern-Nachwuchskeeper Ron-Thorben Hoffmann Abgänger Pollersbeck?

Sep 25, 2020, 5:04 PM GMT+2
Ron-Thorben Hoffmann
Angeblich im Blickpunkt des Hamburger SV: Bayerns Nachwuchskeeper Ron-Thorben Hoffmann / Alexander Hassenstein/Getty Images
facebooktwitterreddit

Nach dem Abgang von Julian Pollersbeck will der Hamburger SV das Torwart-Trio wieder komplettieren. Nach Informationen der BILD soll Ron-Thorben Hoffmann von den FC Bayern Amateuren eine Option sein.

Julian Pollersbeck erlebte Höhen und Tiefen beim Hamburger SV, doch dieses Kapitel ist für den 26-jährigen Torwart seit einigen Tagen offiziell vorbei. Für kolportierte 250.000 Euro inklusive Bonuszahlungen in Höhe von 300.000 Euro wechselte er zum Champions-League-Halbfinalisten Olympique Lyon und unterzeichnete dort einen Vertrag bis 2024.

In Hamburg war Pollersbeck zuletzt zur Nummer drei degradiert worden. Daniel Heuer Fernandes setzte sich bereits in der abgelaufenen Spielzeit durch, stand auch in den vergangenen beiden Pflichtspielen gegen Dynamo Dresden (1:4) und Fortuna Düsseldorf (2:1) zwischen den Pfosten. Dahinter nimmt aktuell Tom Mickel Platz, allerdings soll noch ein dritter Torhüter verpflichtet werden.

Daniel Heuer Fernandes
Bis zum Ende des Transferfensters will der HSV einen neuen Konkurrenten für Daniel Heuer Fernandes verpflichten / Martin Rose/Getty Images

Laut BILD steht unter anderem Ron-Thorben Hoffmann auf der Kandidatenliste. Der 21-Jährige wechselte vor fünf Jahren von RB Leipzig zum FC Bayern und war in der abgelaufenen Spielzeit hinter Christian Früchtl nur die Nummer zwei bei den Amateuren. Nach dem Wechsel von Früchtl ist Hoffmann bei der Zweitvertretung als neue Nummer Eins eingeplant, lief mit dieser Rückennummer bereits zum Drittliga-Auftakt auf.

Prognose: Ein Wechsel scheitert an Bayern-Plänen

Zu einem Transfer Hoffmanns zum HSV wird es allerdings wohl nicht kommen. Grund dafür sind die weitreichenden Planungen der Bayern auf der Torhüterposition. Dort sollen sich in Zukunft Früchtl und Neuzugang Alexander Nübel um den Platz hinter Manuel Neuer streiten und möglicherweise den Welttorhüter nach einem möglichen Karriereende ersetzen.

Hoffmann spielt in dieser Konstellation insofern eine Rolle, als dass ihm in Zukunft der Platz in der Reservemannschaft zusteht. Der FCB II müsste sich bei einem Abgang des Keepers schnell um Ersatz kümmern, der logischerweise aus der eigenen Jugend kommen müsste. Für den amtierenden Drittligameister eine Herausforderung, der man sich kurz vor Schließung des Transferfenster nicht unbedingt mehr stellen möchte.

Da Früchtl bei seiner Rückkehr kommenden Sommer wahrscheinlich in den Profikader eingegliedert wird, hat Hoffmann seinen Platz bei der Reserve auch längerfristig sicher. Der 19-Jährige könnte nur wechseln, wenn in den unteren Jugendmannschaften Ersatz heranwächst. Solang das nicht der Fall ist, müsste der HSV auf das Talent warten. Die Norddeutschen werden sich daher eher woanders nach einem Neuzugang umschauen müssen.

facebooktwitterreddit