Hertha BSC

Offiziell: Boyata verlängert bei der Hertha

Jan Kupitz
Dedryck Boyata bleibt wohl bei Hertha BSC
Dedryck Boyata bleibt wohl bei Hertha BSC / Christian Kaspar-Bartke / Getty Images
facebooktwitterreddit

Der Kapitän bleibt an Bord! Dedryck Boyata und Hertha BSC haben sich auf eine Vertragsverlängerung bis 2024 geeinigt. Der Kapitän der Alten Dame läuft dabei künftig mit der Rückennummer vier auf.


Zu Beginn des Sommers galt Boyata noch als einer der potenziellen Wechselkandidaten der Berliner. Es hieß, dass Pal Dardai in der Abwehr lieber auf jüngere Akteure baue. Da das Arbeitspapier des Belgiers zudem 2022 ausläuft, wäre für die Berliner in diesem Sommer die letzte Gelegenheit auf eine stattliche Ablöse gewesen - abgesehen davon, dass man auch das recht ordentliche Gehalt des 30-Jährigen von der Liste hätte streichen können.

Doch Ende Juli erklärte Boyata, dass er überhaupt nicht an einen Abgang von der Hertha denke. Er sei sehr glücklich in Berlin, so der Kapitän, und optimistisch, sich mit dem Klub sogar auf einen neuen Vertrag zu einigen.

"Dedryck ist eine wichtige Führungspersönlichkeit für uns und spielt in unseren Planungen eine zentrale Rolle. Daher sind wir froh, diesen Vertragsabschluss frühzeitig vollzogen zu haben. Mit seiner Qualität und seiner Erfahrung ist er ein entscheidender Baustein für die nächsten Jahre", kommentierte Sportchef Fredi Bobic die Unterschrift des Kapitäns.

"Ich habe das Vertrauen der Verantwortlichen immer gespürt, auch in den Phasen, in denen ich verletzt war. Davon möchte ich in den nächsten Jahren etwas zurückgeben. Dieser Verein hat großes Potenzial und gemeinsam wollen wir die Basis für sportlichen Erfolg legen", erklärte Boyata.

Der belgische EM-Fahrer war 2019 ablösefrei von Celtic Glasgow zum Hauptstadtklub gewechselt und bestritt bislang 48 Partien für die Hertha.

facebooktwitterreddit