Hertha BSC

Mittelfeld-Verstärkung: Hertha an Kral interessiert

Yannik Möller
Alex Kral
Alex Kral / Soccrates Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Hertha BSC zeigt Interesse an Alex Kral. Der Mittelfeldspieler war auch bei Liga-Konkurrenten im Visier, doch scheint der Hauptstadtklub nun gute Karten zu haben.


Die Hertha möchte sich im defensiven Mittelfeld verstärken. Ein Spieler, der gut in Zweikämpfen, bei Balleroberungen und im Aufbauspiel ist, soll noch verpflichtet werden.

Laut Bild hat sich Berlin dabei für Alex Kral entschieden. Der Hauptstadtklub beschäftigt sich mit dem 24-Jährigen, heißt es. Grundsätzlich stehen die Chancen auf einen Transfer gut. Bereits in der vergangenen Saison wurde er seitens Spartak Moskau an West Ham United ausgeliehen. Allerdings plante man weder in Russland so richtig mit ihm, noch kam er in England regelmäßig zum Einsatz.

Hertha fühlt wegen Kral bei Spartak vor - Leipzig aus dem Rennen

Möglicherweise könnte er durch die von der FIFA gelockerten Regelungen bei einem Wechsel aus Russland heraus, sogar noch ein wenig einfacher transferiert werden.

Allerdings wurde auch RB Leipzig bis zuletzt mit ihm in Verbindung gebracht. Gut für die 'Alte Dame': Die Sachsen werden sich aller Voraussicht nach eher Xaver Schlager angeln. Damit wäre das Interesse an Kral ad acta gelegt.

Der Tscheche wird zurzeit auf einen Marktwert von sieben Millionen Euro geschätzt (via transfermarkt) und hat einen bis 2024 gültigen Vertrag in Moskau. Von dort kennt ihn übrigens auch Trainer Sandro Schwarz, der bei Dynamo tätig war.

Aktuell soll Hertha bei Spartak wegen eines Transfers vorfühlen. Unklar, ob es um eine feste Verpflichtung geht. Die Bild mutmaßt, dass es sich eher um eine erneute Leihe handeln könnte.


Alles zu Hertha bei 90min:

facebooktwitterreddit