Griezmann äußert sich zu United-Gerüchten

  • Antoine Griezmann bei Atletico in Top-Form
  • Wechselgerüchte um Manchester United
  • Griezmann hat klare Vorstellung

Antoine Griezmann hat noch nicht genug
Antoine Griezmann hat noch nicht genug / Gonzalo Arroyo Moreno/GettyImages
facebooktwitterreddit

Antoine Griezmann ist wieder obenauf. Der Franzose hat für Atlético Madrid in dieser Saison schon acht La-Liga-Tore erzielt und wird von den Fans gefeiert. Nun hat er sich zu den aufkommenden Wechsel-Gerüchten geäußert.

Nach seinen enttäuschenden Jahren in Barcelona, ist Antoine Griezmann bei Atlético längst wieder auf Touren gekommen. In dieser Saison fungiert der Routinier ganz klar als Dreh- und Angelpunkt in der Offensive. Dieser wird er zumindest mittelfristig auch bleiben. Jüngsten Gerüchten, wonach es für ihn zu Manchester United gehen könnte, erteilte er eine klare Absage.

"Ich muss es mir verdienen, in diesem Verein eine Legende zu sein. Das ist meine Mission", unterstrich er im Gespräch mit der Marca. Noch hat Griezmann mit dem Klub - abgesehen von einem Europa-League-Sieg - nicht die ganz großen Erfolge einfahren können.

Ein Meistertitel wäre mal an der Zeit und ist in dieser Spielzeit nicht unmöglich. Demnach lässt sich der Franzose auch zu einer Ansage verleiten. "Bis 2024 möchte ich den Fans Freude und einen Titel bescheren, das wäre ein Traum", erklärte er.

Kein Winter-Transfer: Schlagen die Red Devils im Sommer zu?

Laut einer Meldung der Zeitung El Nacional von letzter Woche plant Manchester United das Griezmann-Gehalt zu verdreifachen und diesen auf die Insel zu locken. Die Red Devils könnten von der Ausstiegsklausel Gebrauch machen, die laut Angaben des spanischen Mediums bei 25 Millionen Euro liegt. Angesichts der Aussagen des Stürmer-Stars kann man aber davon ausgehen, dass ein Transfer frühestens im kommenden Sommer auf der Agenda stehen könnte.

Es ist jedoch auch keineswegs sicher, ob Griezmann gut beraten wäre, zu United zu wechseln. Im kommenden Sommer wäre der Angreifer immerhin schon 33 und gerade in der Premier League wird es mit zunehmenden Alter schwerer.


Weitere Manchester-United-News lesen:

feed