90min
Gladbach Transfers

Gladbach wartet bei Pacho auf das Visum - und hat das nächste Hertha-Talent im Visier

Oscar Nolte
William Pacho muss sich noch in Geduld üben
William Pacho muss sich noch in Geduld üben / Pool/Getty Images
facebooktwitterreddit

Borussia Mönchengladbach steht unmittelbar vor der Verpflichtung von William Pacho. Beim Wechsel des Innenverteidiger geht es nur noch um Formalitäten. Zudem bekunden die Fohlen Interesse an einem weiteren Hertha-Talent, dürften aber - anders als bei Luca Netz - leer ausgehen.


Mit William Pacho wird die Borussia einen neuen Innenverteidiger verpflichten. Mit dem 19-jährigen Innenverteidiger ist sich der Bundesligist einig, für den Wechsel fehlen nur noch der Medizincheck und die Vertragsunterschrift.

Der Rheinischen Post zufolge wartet Pacho aktuell noch auf sein Visum, um anschließend nach Deutschland reisen zu können und seine sportmedizinischen Untersuchungen in Gladbach zu absolvieren. Die Borussia überweist für den Youngster kolportierte drei Millionen Euro an Independiente Valle.

Gladbach mit Interesse an Hertha-Talent Najjar

Neben Pacho arbeitet Gladbach offenbar noch an einem zweiten Transfer. Informationen der Bild zufolge hat Jamil Najjar es der Borussia angetan. Der 17-jährige Innenverteidiger spielt für die U19 von Hertha BSC. Nach der Verpflichtung von Linksverteidiger Luca Netz wäre der Transfer von Najjar bereits der zweite Gladbacher Nackenschlag an die Hertha.

Aus diesem wird aber offenbar nichts. Das Boulevard-Blatt berichtet, dass Pablo Thiam, neuer Nachwuchs-Chef bei der Hertha, einem Wechsel bereits den Riegel vorgeschoben hat und fest mit Najjar für die anstehende U19-Bundesliga-Saison plant. Der Vertrag hochgewachsenen Innenverteidiger (1,91 Meter) läuft allerdings im kommenden Sommer aus - dann könnte Borussia Mönchengladbach erneut locken.

facebooktwitterreddit