Borussia Mönchengladbach

Zwei Akteure im Visier: Gladbach wäre für Thuram-Abgang gerüstet

Jan Kupitz
Wechselt Marcus Thuram nach Italien?
Wechselt Marcus Thuram nach Italien? / Christof Koepsel/Getty Images
facebooktwitterreddit

Ein Wechsel von Marcus Thuram nimmt Gestalt an. Für den Fall der Fälle wäre Borussia Mönchengladbach aber wohl gewappnet.


Obwohl Max Eberl dieser Tage dementierte, dass er ein Angebot für Marcus Thuram vorliegen habe, gibt es immer weitere Anzeichen, dass rund um den 24-Jährigen etwas im Busch ist. Sky Italia meldet, dass die Verhandlungen zwischen Gladbach und Inter Mailand voranschreiten, am Freitag gab es demnach weitere Gespräche - noch an diesem Wochenende könnte es zu einer Entscheidung kommen.

Ob ein potenzieller Deal tatsächlich für 25 Millionen Euro abgeschlossen werden könnte, wie von den Italienern behauptet, darf an dieser Stelle aber sehr bezweifelt werden. 30 bis 35 Millionen Euro müssten es wohl schon sein, damit Eberl sein Einverständnis für einen Transfer der Offensivrakete gibt.

Faivre und Maouassa im Visier

Sollte sich die Borussia tatsächlich mit Inter einig werden, hätte Eberl aber natürlich schon vorgesorgt. Laut Angaben des französischen Portals GFFN wurde von Quellen bestätigt, dass die Gladbacher die Einnahmen aus einem Tikus-Verkauf in gleich zwei Akteure stecken möchten: Romain Faivre (Stade Brest) und Faitout Maouassa (Stade Rennes).

Die beiden Franzosen wurden schon den gesamten Sommer über mit einem Wechsel an den Niederrhein in Verbindung gebracht - ursprünglich gingen die Medien davon aus, dass sie im Falle eines Verkaufs von Alassane Plea verpflichtet werden könnten. Der Torjäger ist bekanntlich aber immer noch bei der Borussia, statt seiner könnte nun Tikus die Einnahmen für den Transfer-Doppelpack einbringen.

Wie würden Faivre und Maouassa ins Gladbach-Team passen?

Der 23-jährige Faivre würde den Eins-zu-eins-Ersatz von Thuram geben. Wie sein Landsmann kommt auch Faivre hauptsächlich über die linke Außenbahn, kann jedoch flexibel eingesetzt werden und auch über rechts oder im Zentrum wirbeln.

Lille OSC v Stade Brest - Ligue 1 Uber Eats
Romain Faivre könnte Thuram gleichwertig ersetzen / Sylvain Lefevre/Getty Images

Maouassa, ebenfalls 23 Jahre jung, ist gelernter Linksverteidiger, weshalb seine Verpflichtung auf den ersten Blick für Fragezeichen sorgen würde, da mit Ramy Bensebaini und Neuzugang Luca Netz bereits zwei Akteure für hinten links im Kader der Borussia stehen.

Auf den zweiten Blick würde Maouassa dennoch ins Team passen, denn zum einen kann er auch offensiver eingesetzt werden. Zum anderen könnte Bensebaini ins Abwehrzentrum rücken - sollte Adi Hütter beispielsweise auf eine Dreierkette setzen -, wodurch in der Linksverteidigung ein Platz frei würde.

Durch einen Verkauf von Thuram könnte Eberl seinem Abwehrchef Matthias Ginter zudem endlich ein adäquates Angebot zur Vertragsverlängerung unterbreiten.

facebooktwitterreddit