90min
Borussia Mönchengladbach

Gladbach muss auf Neuzugang Kone verzichten

Jan Kupitz
Kouadio Kone fehlt der Borussia vorerst
Kouadio Kone fehlt der Borussia vorerst / Christof Koepsel/Getty Images
facebooktwitterreddit

Die Vorbereitung von Borussia Mönchengladbach ist erst ein paar Tage alt und schon hat die Fohlenelf immenses Verletzungspech zu beklagen. Nach Breel Embolo fällt auch Kouadio Kone vorerst aus.


Erst am Dienstag gab der VfL bekannt, dass Embolo "bis auf Weiteres" ausfallen werde. Eine Muskelverletzung mit Sehnenbeteiligung, zugezogen beim Schweizer EM-Spiel gegen Spanien, hat für den Angreifer eine mehrwöchige Zwangspause zur Folge.

Kouadio Kone, Hannes Wolf
Kouadio Kone kann vorerst nicht mit dem Ball arbeiten / Christof Koepsel/Getty Images

Nur einen Tag später der nächste Schock: Kouadio Kone, der bislang einzige Neuzugang der Borussia, fällt ebenfalls aus. Der 20-Jährige, für neun Millionen Euro vom FC Toulouse losgeeist, verletzte sich laut Angaben der Rheinischen Post bei einer Trainingseinheit ein Knie.

Gegenüber der RP bestätigte der Verein daraufhin, dass sich der Mittelfeldspieler eine Innenbandverletzung zugezogen habe und mehrere Wochen lang ausfällt.

Für Adi Hütter ist das natürlich der Worst Case, denn bis auf Christoph Kramer und Rocco Reitz stehen dem neuen Gladbach-Coach in der kommenden Zeit keine weiteren Mittelfeldspieler zur Verfügung. Die EM-Fahrer Florian Neuhaus, Jonas Hofmann, Denis Zakaria (der ohnehin wechseln will) und Laszlo Benes haben noch Urlaub.

facebooktwitterreddit