Borussia Mönchengladbach

Weigl spricht über seine WM-Chancen: "Ich hoffe sehr, dabei zu sein"

Yannik Möller
Julian Weigl
Julian Weigl / Koji Watanabe/GettyImages
facebooktwitterreddit

Julian Weigl hat sich bei Borussia Mönchengladbach schnell eingewöhnt und sich zum Leistungsträger gespielt. Durch gute Leistungen hofft er, sich für den Kader für die Weltmeisterschaft empfohlen zu haben.


Am Donnerstag gibt Hansi Flick bekannt, welche Spieler er mit nach Katar nehmen wird. Neben dem gesetzten Grundgerüst der Nationalmannschaft gibt es diverse Spieler, die sich berechtigte Hoffnungen machen können, ebenfalls mit an Bord zu sein.

Julian Weigl gehört ebenfalls dazu. Die Entscheidung, sich von Benfica aus nach Gladbach ausleihen zu lassen, hat seine Chancen definitiv nicht geschmälert.

So spielte er zuletzt zwar nicht mehr international auf, doch zeigte er sich bei der Borussia als wichtiger Führungsspieler im Mittelfeld, der ohne große Eingewöhnungszeit frühzeitig Verantwortung übernehmen und mit guten Leistungen vorweg gehen kann. Nicht ohne Grund betonte er, dieser Wechsel sei für ihn "definitiv kein Rückschlag" gewesen.

Weigl möchte "Teil einer erfolgreichen WM-Geschichte" sein

Entsprechend hoffnungsvoll blickt er auf die Kaderzusammensetzung für die Weltmeisterschaft. "Ich bin selbst sehr gespannt", erklärte er gegenüber dem kicker.

Weigl zeigte sich durchaus zuversichtlich: "Mit Sicherheit zähle ich nicht zu den Spielern, die gesetzt sind. Aber wenn man auf der Liste steht und sich im erweiterten Kreis befindet, in diesem Jahr auch schon zur Nationalmannschaft eingeladen war, dann hat man natürlich den Wunsch, am Ende auch zum Turnier zu fahren."

Im vergangenen Frühjahr hatte er unter Flick seine Comeback in der Nationalelf feiern dürfen. Spätestens seitdem wird er auch hinsichtlich des Turniers unter genauerer Beobachtung gestanden haben.

"Ich hoffe sehr, dabei zu sein. Schließlich spielte bei meinem Schritt zurück in die Bundesliga eine Rolle, wieder stärker sichtbar zu werden in Deutschland, auch in Bezug auf die Nationalmannschaft", so Weigl offen weiter.

Eine WM sei nun einmal "etwas ganz, ganz Großes". Er würde gerne "Teil einer erfolgreichen WM-Geschichte" werden, verlieh er seinem Wunsch weiteren Nachdruck.


Alles zu Gladbach & dem DFB-Team bei 90min:

facebooktwitterreddit