90min
Bundesliga Transfers

Gladbach hat Ginter-Nachfolger im Blick

Yannik Möller
Mar 25, 2021, 7:45 PM GMT+1
Marvin Friedrich soll ein Kandidat in Gladbach sein
Marvin Friedrich soll ein Kandidat in Gladbach sein | Sebastian Widmann/Getty Images
facebooktwitterreddit

Während die Zukunft von Matthias Ginter in Mönchengladbach weiterhin offen ist, beschäftigt sich Sportdirektor Max Eberl offenbar schon mit einem potenziellen Ersatz. Dabei soll er Unions Marvin Friedrich im Visier haben.

Im Kreis der Nationalmannschaft erklärte Matthias Ginter gegenüber dem Express, dass er bezüglich seiner Zukunft "verschiedene Gedanken" habe. Er sei zwar kein Spieler, "der unbedingt ins Ausland muss" - aber jemand, der über "verschiedene Themen" nachdenke.

Angesichts seiner noch offenen Zukunft bei Borussia Mönchengladbach seien es vor allem wichtige Zukunftsfragen, die eine etwaige Vertragsverlängerung oder eben eine Trennung nach vier Jahren nach sich ziehen würde. Ihm sei es dahingehend wichtig zu erfahren, "was der Verein in den nächsten Jahren vorhat". Denn eines ist für ihn klar: "Mein neuer Vertrag ist eine wichtige Entscheidung für die nächsten Jahre."

Matthias Ginter
Noch ist unklar, ob Matthias Ginter die Fohlenelf verlassen wird | Soccrates Images/Getty Images

Das Problem der Gladbacher: Ein langes Warten kann und darf es nicht geben. Mit dem 2022 auslaufenden Vertrag gibt es nur zwei Optionen. Entweder es folgt die Verlängerung, so wie bei Abwehr-Partner Nico Elvedi zuletzt, oder es kommt zum Verkauf im Sommer.

Eberl sieht Friedrich als potenziellen Ginter-Nachfolger

Für das zweite Szenario scheint sich Max Eberl bereits vorzubereiten. Der Sportdirektor hätte nicht einen so guten Ruf, wenn er nicht schon jetzt ein potenziellen Ersatzkandidaten zur Hand hätte. Die Bild will erfahren haben, dass es sich dabei um Marvin Friedrich von Union Berlin handelt.

Der vom Blatt als "konkreter Kandidat" bezeichnete Innenverteidiger hat spätestens mit der laufenden Saison auf sich aufmerksam gemacht. Nach fünf Jahren in der Jugend von Schalke 04 und einem zwischenzeitlichen Engagement beim FC Augsburg, ist der 25-Jährige für die Eisernen ein enorm wichtiger Stammspieler. So absolvierte er alle bisherigen Pflichtspiele dieser Saison über die volle Distanz.

Marvin Friedrich
Längst gilt Marvin Friedrich als einer der unterschätztesten Bundesliga-Verteidiger | Christian Kaspar-Bartke/Getty Images

Zu einem Wechsel könnte es ohnehin bald kommen. Auch sein Vertrag ist nur bis 2022 gültig, dazu gibt es laut kicker eine Ausstiegsklausel, die im mittleren einstelligen Millionen-Bereich liegen soll. Angesichts der bei einem Ginter-Verkauf winkenden Ablösesumme, wäre dieser Transfer sicher zu stemmen.

Immer wieder wird Friedrich auch mit Bayer Leverkusen in Verbindung gebracht, doch die Drähte zur Borussia scheinen deutlich kürzer zu sein. Sören Falk, sein Berater, zählt bereits die Gladbacher Christoph Kramer und Stefan Lainer zu seiner Agentur (via Bild), dazu brachte er mit Christopher Lenz bereits einen Spielern vom einen zum anderen Klub.

In Kombination mit dem Eberl-Interesse könnte eine womöglich notwendige Verpflichtung, sollte sich Ginter für einen Wechsel entscheiden, vermutlich vergleichsweise schnell und unkompliziert über die Bühne gehen.

facebooktwitterreddit