Gladbach zerlegt Bayern! Die Einzelkritik zum Pokal-Hammer

Jan Kupitz
Borussia Mönchengladbach v Bayern München - DFB Cup: Second Round
Borussia Mönchengladbach v Bayern München - DFB Cup: Second Round / Lars Baron/GettyImages
facebooktwitterreddit

Wie schon in der Vorsaison ist der FC Bayern München in der zweiten Runde des DFB-Pokals ausgeschieden. Bei einer bärenstarken Borussia verlor der Rekordmeister verdient mit 0:5 - die höchste Pokalpleite in der Münchener Vereinsgeschichte.

Tore:
1:0 Koné (2.)
2:0 Bensebaini (15.)
3:0 Bensebaini (21., Elfmeter)
4:0 Embolo (51.)
5:0 Embolo (57.)

In der Anfangsphase muss sich jeder, der es mit dem FC Bayern hält, wie im falschen Film vorgekommen sein. Die zuletzt so überzeugenden Münchener, die zwölf der letzten 13 Pflichtspielen gewonnen hatten, wurden von einer wie entfesselt aufspielenden Fohlenelf nach allen Regeln der Kunst vorgeführt.

Schon nach 21 Minuten stand es 3:0 für die Gastgeber - und das auch in der Höhe völlig verdient. Offensiv fand der Rekordmeister gar nicht statt, hinten waren Upamecano, Hernandez und Co. maßlos überfordert.

Erst gegen Ende der ersten Hälfte kam der FC Bayern etwas besser ins Spiel, ohne jedoch die ganz große Torgefahr auszustrahlen.

Wer gedacht hatte, dass die Münchener in der zweiten Halbzeit eine Aufholjagd starten würden, sah sich jedoch getäuscht. Breel Embolo machte mit einem Doppelpack auch die kleinsten Hoffnungen auf ein Bayern-Comeback zunichte und die Demütigung für den deutschen Primus perfekt.

Nachdem der FC Bayern im Vorjahr sensationell gegen Holstein Kiel ausgeschieden war, ist auch 21/22 schon in der zweiten Runde des DFB-Pokals Schluss. Den leisen Traum vom Triple müssen Nagelsmann und sein Team frühzeitig begraben.

Gladbach Einzelkritik:

1. Tor & Abwehr

Leroy Sane, Nico Elvedi
Elvedi bissig im Zweikampf / Lars Baron/GettyImages

Yann Sommer: Wurde nicht so häufig gefordert, wie er gedacht hatte. Wenn er gebraucht wurde, war Sommer aber zur Stelle. 7/10

Jordan Beyer: Ein ordentlicher Auftritt des Youngsters, der sich aber kurz nach der Pause verletzte. 7/10

Matthias Ginter: Kein Gegentor gegen die Bayern - auch dank eines konzentrierten Auftritts von Abwehrchef Ginter. 8/10

Nico Elvedi: Darf sich die Vorlage zum 4:0 auf die Fahne schreiben. Ohne Fehl und Tadel gegen Lewandowski. 9/10

2. Wingbacks & Mittelfeld

FBL-GER-CUP-MOENCHENGLADBACH-BAYERN MUNICH
Bensebaini schnürte einen Doppelpack / INA FASSBENDER/GettyImages

Joe Scally: Mittlerweile eine Bank auf der rechten Seite. Wird es Stevie Lainer schwer machen, ins Team zurückzukommen. 8/10

Denis Zakaria: Bildete mit Koné ein starkes und vor allem dynamisches Mittelfeldzentrum. 8/10

Manu Koné: Gewann vor dem 1:0 beherzt den Ball und versenkte dann cool zur frühen Führung. Absoluter Boss im Mittelfeld. 9/10

Ramy Bensebaini: Nähert sich nach Verletzungsproblemen wieder seiner Topform und ließ auf seiner Seite nichts anbrennen. Zwei eigene Treffer als Sahnehäubchen auf eine starke Leistung. 10/10

3. Angriff

Jonas Hofmann: Sprühte nur so vor Spielfreude und war an fast jedem gefährlichen Angriff der Borussia beteiligt. 9/10

Lars Stindl: Der unauffälligste (sofern man das bei so einem Spiel überhaupt sagen darf) bei der Fohlenelf. 7/10

Breel Embolo: Legte das 1:0 vor und holte den (schmeichelhaften) Elfmeter zum 3:0 heraus. Nach der Pause mit einem Doppelpack - bereitete Upamecano absolute Albträume! 10/10

FC Bayern Einzelkritik:

4. Tor & Abwehr

FBL-GER-CUP-MOENCHENGLADBACH-BAYERN MUNICH
Upamecano war völlig von der Rolle / INA FASSBENDER/GettyImages

Manuel Neuer: Der ärmste Münchener an diesem Abend. Bei den Gegentoren machtlos. 6/10

Benjamin Pavard: Hatte ein Zweikampfquote von lediglich 17% - grauenhaft! 1/10

Dayot Upmecano: Erlebte ein Spiel zum Vergessen! Sah vor dem 0:1 und 0:4 im Zweikampf gar nicht gut aus und war ein stetiger Unsicherheitsfaktor. Ganz schwaches Stellungsspiel und Abwehrverhalten. 0/10

Lucas Hernandez: War wie sein Nebenmann überhaupt nicht auf der Höhe. 1/10

Alphonso Davies: Spielte vor dem 0:1 einen schlimmen Fehlpass. Offensiv komplett ohne Wirkung. 2/10

5. Mittelfeld

Thomas Mueller
Müller kann's kaum glauben / Lars Baron/GettyImages

Leon Goretzka: Nach seiner Erkältung zurück in der Startelf, jedoch ohne seine gewohnte Zweikampfstärke. Musste zu allem Überfluss verletzt raus. 3/10

Joshua Kimmich: Der Leader ging zusammen mit seinem Team unter. 3/10

Thomas Müller: Komplett unsichtbar. 2/10

6. Angriff

FBL-GER-CUP-MOENCHENGLADBACH-BAYERN MUNICH
Lewy blieb ohne Tor / INA FASSBENDER/GettyImages

Leroy Sané: Noch der bemühteste Feldspieler des Rekordmeisters. Mit einigen guten Ballgewinnen, aber alleine konnte Sané natürlich wenig ausrichten. 4/10

Robert Lewandowski: Wurde von Gladbachs Abwehr komplett aus dem Spiel genommen. 2/10

Serge Gnabry: Hatte eine ganz ordentliche Chance, ansonsten blass. 3/10

facebooktwitterreddit