Italien

Finalissima als letztes Länderspiel: Chiellini beendet Nationalmannschaftskarriere

Jan Kupitz
Chiellini beendet seine Karriere bei der Squadra Azzurra
Chiellini beendet seine Karriere bei der Squadra Azzurra / Nicolò Campo/GettyImages
facebooktwitterreddit

Giorgio Chiellini hat seinen Rücktritt von der italienischen Nationalmannschaft angekündigt. Das Finalissima gegen Argentinien wird demnach sein letzter Auftritt für die Squadra Azzurra sein.


Am 1. Juni 2022 treffen Italien und Argentinien im sogenannten Finalissima aufeinander - der amtierende Europameister gegen den amtierenden Copa-America-Champion. Für Chiellini wird der Auftritt im Wembley Stadium gleichzeitig seine letzte Partie für sein Heimatland sein.

Giorgio Chiellini, Gianluigi Donnarumma, Ciro Immobile, Lorenzo Insigne
Chiellini mit dem EM-Pokal / Simona Granati - Corbis/GettyImages

"Ich werde mich von der Nazionale im Wembley verabschieden, wo ich mit dem Gewinn der Europameisterschaft den Höhepunkt meiner Karriere erlebt habe. Ich würde mich gerne mit einer schönen Erinnerung von den Azzurri verabschieden. Das wird sicherlich mein letztes Spiel mit Italien sein", bestätigte der 37-Jährige, der bislang 116 Mal für Italien aufgelaufen ist, bei DAZN.

Mit seinem letzten Länderspiel würde er mit Daniele de Rossi gleichziehen und auf Platz vier der italienischen Rekordspieler vorstoßen. Nur Gigi Buffon (176), Fabio Cannavaro (136) und Paolo Maldini (126) kamen noch häufiger für die Südeuropäer zum Einsatz.

Auf Klubebene steht für Chiellini ebenfalls eine wichtige Entscheidung bevor: Der Innenverteidiger wird seinen auslaufenden Vertrag mit großer Wahrscheinlichkeit nicht verlängern, wie Sky Italia in der vergangenen Woche berichtete. Stattdessen lockt die MLS.

"Wir sollten zuerst die Champions League fix machen und die Coppa Italia gewinnen, dann werden wir uns mit meinen beiden Familien - zu Hause und bei Juventus - zusammensetzen, um herauszufinden, was das Beste für alle ist", ließ Chiellini sich gegenüber Sky noch nicht in die Karten schauen. "Im letzten Sommer war es genauso, ich habe mir Zeit gelassen und den neuen Vertrag erst nach der Europameisterschaft unterschrieben. In meinem Alter kann man nicht mehr so weit in die Zukunft schauen, aber das ist nur natürlich, es ist alles in Ordnung."

Fest steht für den 37-Jährigen jedoch, dass seine Liebesbeziehung zu Juventus auch bei einem Abschied bestehen bleibt. "Sie wird niemals enden! Die Liebe ist so stark, dass sie für mich, aber auch für sie, niemals enden wird", stellte er klar. "Natürlich muss ich von jetzt an bis zum Ende der Saison alles auswerten und mit meiner Familie darüber sprechen, was das Beste ist."

"Ich hoffe, dass man sieht, dass ich glücklich und entspannt bin und weiterhin Spaß mit meinen Mannschaftskameraden haben möchte, dann werden wir sehen."


Alle News zu Juventus Turin bei 90min:

Alle Juve-News
Alle Serie A-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit