Gegen Köln: Steht Ekitiké schon in der Startelf?

  • Neuzugang im Kader
  • Gegen Köln zunächst auf der Bank

facebooktwitterreddit

Eintracht Frankfurt will gegen die krisengeschüttelten Kölner drei Punkte nachlegen und seine Europa-Ambitionen untermauern. Ob Neuzugang Hugo Ekitike dabei in der Startelf stehen wird, war zunächst unklar. Nun herrscht Klarheit.

Die offiziellen Aufstellungen sind raus und die Frankfurter Fans wissen, ob sie ihren neuen Stürmer schon auf dem Platz sehen können. Doch zunächst ist Geduld angesagt, denn die Eintracht beginnt wie erwartet mit Sturmriese Sasa Kalajdzic im Sturmzentrum. Der Franzose Ekitike sitzt zunächst auf der Bank, könnte aber gegen den 1. FC Köln zum Einsatz kommen. Kalajdzic wurde in den letzten drei Bundesligaspielen zweimal ausgewechselt. Ekitike könnte also in der zweiten Halbzeit für frischen Schwung bei den Frankfurtern sorgen.

Der 21-Jährige kam unter der Woche kurz vor Transferschluss am Deadline-Day von Paris St. Germain zur Eintracht und gibt Trainer Dino Toppmöller mehr Möglichkeiten im Offensivspiel. Der 1,89 Meter große Mittelstürmer trägt in Frankfurt die Rückennummer 11.


Weitere Eintracht-News lesen:

feed