Niederlechner-Wechsel zur Hertha fix? Dementi vom Berater!

Oscar Nolte
Florian Niederlechner
Florian Niederlechner / Frederic Scheidemann/GettyImages
facebooktwitterreddit

Florian Niederlechner soll unmittelbar vor einem Wechsel zu Hertha BSC im Januar stehen. Sein Berater Ingo Haspel meldete sich nun aber zu Wort und dementierte die Gerüchte um seinen Klienten.


Am Sonntag überraschte die Bild mit der Meldung, dass Florian Niederlechner zu Hertha BSC wechseln dürfte. Am Montag, so das Boulevard-Blatt, solle Niederlechner zum Medzincheck bei der Alten Dame erscheinen und dann seinen Vertrag unterschreiben. Der Wechsel würde am Saisonende stattfinden. Niederlechners Vertrag in Augsburg läuft dann aus.

Florian Niederlechner im Fokus der Hertha: Noch keine Entscheidung gefallen

Sein Berater Ingo Haspel trat nun aber etwas auf die Bremse. "Ich kann versichern, dass Florian am Montag zu 100 Prozent nicht in Berlin sein wird, um einen Medizincheck zu absolvieren", dementierte er gegenüber Sky.

Damit ist nicht ausgeschlossen, dass der Wechsel letztlich nicht zustande kommt; Sky zufolge ist Niederlechner definitiv ein Thema bei der Hertha. So weit, wie die Bild berichtet, scheinen die Verhandlungen zwischen dem 32-Jährigen und der Alten Dame aber noch nicht zu sein.

Sein Berater ergänzte: "Fakt ist, dass Florian einige Optionen für den kommenden Sommer hat. Wir haben noch keine finale Entscheidung getroffen, wo es für ihn hingehen wird. Sein Vertrag beim FC Augsburg läuft aus und er will weiter erfolgreich Fußball spielen."


Alles zu Hertha BSC & dem FC Augsburg bei 90min:

facebooktwitterreddit