Bayern München

Flick rückt Rummenigges Impf-Aussagen ins rechte Licht und unterstützt die "Vorbild-Funktion"

Oscar Nolte
Hansi Flick will seiner Vorbild-Funktion gerecht werden
Hansi Flick will seiner Vorbild-Funktion gerecht werden / Boris Streubel/Getty Images
facebooktwitterreddit

Karl-Heinz Rummenigge hatte mit seinen jüngsten Aussagen zu den Corona-Impfungen für Fußballer für viel Unmut gesorgt. FC Bayern-Cheftrainer Hansi Flick rückte die Aussagen nun ins rechte Licht und gab seine Unterstützung für die "Vorbild-Funktion" hinsichtlich einer Impfung ab.

"Wir wollen uns überhaupt nicht vordrängen, aber Fußballer könnten als Vorbild einen gesellschaftlichen Beitrag leisten", sagte Rummenigge jüngst gegenüber Sport1 und versuchte damit einen neuen Denkanstoß hinsichtlich der Corona-Impfungen zu geben. Von vielen Seiten wurde dem Bayern-Boss dafür allerdings Drängelei und Privilegien-Forderungen für die Fußballblase vorgeworfen.

Flick stellt klar: "Wir wissen, dass andere Menschen Priorität haben"

Cheftrainer Hansi Flick meldete sich nun aus Katar und rückte die Aussagen seines Chefs ins rechte Licht. "Wir alle wissen, dass andere Menschen Priorität haben und wir uns hinten anstellen müssen und werden. Es ist erst mal wichtig, dass die Risikogruppen zuerst drankommen", wird Flick vom SID zitiert. Flick betonte, dass Rummenigge dies ebenfalls ausdrücken wollte.

Flick selber wolle sich ebenfalls impfen - sobald er an der Reihe ist. Privilegien für die Fußball-Branche gibt es seit Ausbruch der Pandemie zuhauf. Dahingehend ist es wichtig, dass Flick die Aussagen Rummenigges nun richtig stellte. Die Demut, von der unter anderem Rummenigge vor langer Zeit hinsichtlich des Corona-Virus sprach, sollte auch in der Fußball-Blase wieder vermehrt Einzug halten.

Karl-Heinz Rummenigge sieht eine mögliche Vorbild-Funktion hinsichtlich der Corona-Impfungen bei Fußballern
Karl-Heinz Rummenigge sieht eine mögliche Vorbild-Funktion hinsichtlich der Corona-Impfungen bei Fußballern / Alexander Hassenstein/Getty Images
facebooktwitterreddit