Mats Hummels

Flick erklärt: Darum steht Mats Hummels erneut nicht im DFB-Kader

Simon Zimmermann
Mats Hummels reist erneut nicht zum DFB-Team
Mats Hummels reist erneut nicht zum DFB-Team / Alex Grimm/GettyImages
facebooktwitterreddit

Hansi Flick hat zum dritten Mal seinen Kader als Bundestrainer nominiert. Zum dritten Mal taucht der Name Mats Hummels nicht auf der Liste auf. Flick hat seine Entscheidung erneut recht schlüssig erklärt.


Auf der Pressekonferenz vor dem Champions-League-Duell gegen Ajax zeigte sich Mats Hummels noch offen gegenüber einer Rückkehr in die Nationalmannschaft. "Am Ende bin ich da, wenn ich gebraucht werde. Und wenn nicht, kann ich mich ein paar Tage ausruhen. Das werden wir dann sehen", erklärte der BVB-Abwehrchef.

Für die letzten beiden Länderspiele des Jahres (11.11. gegen Liechtenstein, 14.11. gegen Armenien) ließ ihn Bundestrainer Hansi Flick aber erneut außen vor. Flick hat nun in seinen ersten drei Aufgeboten auf den 32-Jährigen verzichtet. Ein Fingerzeig in Hinblick auf die WM 2022 in Katar? Flick bekräftigte, er habe die Entscheidung erneut in Absprache mit Hummels getroffen.

Flick will Hummels erneut eine Pause gönnen

"Ich habe mit Mats wirklich immer einen engen Austausch, auch mit seinem Trainer Marco Rose. So wie Mats jetzt gesagt hat, dass er auf dem weg zu hundert Prozent ist - das sehen wir als Trainerteam genauso", meinte Flick (via kicker).

"Das ist wirklich eine gute Entwicklung. Aber in den zwei Wochen, die er dann Pause hat, kann er sich auf sein Training fokussieren, das ist wichtig. Er hat jetzt viele Spiele gemacht und muss ein bisschen regenerieren, den Akku ein bisschen aufladen. Dazu hat er dann die Gelegenheit", so Flick weiter.

Der Bundestrainer versucht eine Hummels-Diskussion gar nicht erst aufkommen zu lassen. Nachvollziehbar ist die erneute Nichtberücksichtigung allemal. Schließlich hatte Hummels nach der EM eine holprige Sommer-Vorbereitung mit beinahe schon chronischen Patellasehnenproblemen. Nach den Belastungen der jüngsten Englischen Wochen, wird dem Routinier eine Pause gut tun.

Braucht das DFB-Team Mats Hummels überhaupt noch?

Zumal Flick Hummels sehr genau kennt und stets betont, er wisse, was er an ihm hat. Eine Rückkehr ins DFB-Team in Hinblick auf die WM im Winter 2022 dürfte ohne große Anpassungsprobleme möglich sein. Auf der anderen Seite hat die Konkurrenz um Süle, Rüdiger und Co in der Zwischenzeit die Chance, sich in den Vordergrund zu spielen.

Blickt man vor allem auf die jüngsten Leistungen von Süle und Rüdiger, dürfte es für Hummels mit einer Stammspieler-Rolle in Katar schwer werden. Doch bis dahin ist noch jede Menge Zeit. Und eines ist auch sicher: Nur ein 100 Prozent fitter Hummels kann dem DFB-Team weiterhelfen.

facebooktwitterreddit