DFB-Team

Flick macht Füllkrug Hoffnung auf die WM

Daniel Holfelder
Nimmt er Niclas Füllkrug mit nach Katar? Am 10. November muss Bundestrainer Hansi Flick den 26er-Kader für die WM nominieren
Nimmt er Niclas Füllkrug mit nach Katar? Am 10. November muss Bundestrainer Hansi Flick den 26er-Kader für die WM nominieren / Stefan Matzke - sampics/GettyImages
facebooktwitterreddit

Hansi Flick macht Bremens Angreifer Niclas Füllkrug Hoffnung auf eine WM-Nominierung. Festlegen will sich der Bundestrainer allerdings nicht.


"Wir sehen, dass Niclas Fähigkeiten besitzt, die unser Spiel bereichern können", sagte Flick gegenüber dem Magazin Stern. "Generell: Ein großer, athletischer Strafraumstürmer würde unser Angriffsspiel variabler machen."

Füllkrug hat in dieser Saison bereits neun Tore erzielt und führt gemeinsam mit Leipzigs Christopher Nknunku die Torschützenliste an. In den vergangenen Wochen waren immer wieder Stimmen laut geworden, die den 29-Jährigen gerne in Katar sehen würden.

Auch Hummels-Nominierung offen

Trotz des Lobs wollte sich der Bundestrainer aber nicht auf eine Nominierung festlegen. Dasselbe gilt auch für die Personalie Mats Hummels. "Es gibt eine klare Absprache mit ihm, wie wir verfahren in Bezug auf die WM. Aber das bleibt unter uns", so Flick.

"Grundsätzlich stellt sich hier die Frage: Nehmen wir einen erfahrenen Spieler mit nach Katar? Oder denken wir an die Zukunft, nominieren einen jungen und geben ihm die Chance, sich auf höchstem Niveau zu beweisen?"

Leader-Rolle für Gündogan und Rüdiger

Zwei Spieler, die ihren Platz im DFB-Team sicher haben, sind Ilkay Gündogan und Antonio Rüdiger. Von beiden erhofft sich Flick eine Führungsrolle.

"Manuel Neuer ist unser Kapitän, er wird auch bei der WM wieder ein Anführer sein", erklärte der Bundestrainer, betonte aber: "Ich wünsche mir, dass Ilkay Gündogan noch stärker in eine solche Rolle findet. Er ist Kapitän von Manchester City, einer Weltklasse-Mannschaft. Ilkay bringt alles mit, um auch bei uns ein absoluter Leader zu sein."

Ähnliches Potenzial sieht er bei Innenverteidiger Rüdiger: "Ebenso Antonio Rüdiger. Vor seinem Wechsel zu Real Madrid war er bei Chelsea der unumstrittene Anführer. Auch ihm traue ich eine noch größere Rolle im Nationalteam zu."


Alles zum DFB-Team bei 90min:

facebooktwitterreddit