90min
facebooktwitterinstagramyoutuberss

Fix: HSV schnappt sich Klaus Gjasula

Klaus Gjasula
Gjasula unterschreibt beim HSV für zwei Jahre | Pool/Getty Images

Nach Helm-Peter bekommt der HSV Carbon-Klaus: Klaus Gjasula hat bei den Rothosen einen Vertrag bis 2022 unterschrieben. Der zentrale Mittelfeldspieler kommt ablösefrei von Absteiger SC Paderborn an die Elbe.

Was im Laufe des Tages bereits durchsickerte, ist jetzt offiziell. Der HSV verstärkt sich mit Klaus Gjasula. Der 30 Jahre alte albanische Nationalspieler (5 Länderspiele) hatte seinen Vertrag bei Absteiger SC Paderborn nicht verlängert und schließt sich stattdessen ablösefrei den Rothosen an.

Gjasula unterschreibt im Volkspark für zwei Jahre bis 2022 und soll die Lücke im zentralen Mittelfeld schließen, die durch den Abschied von Bayern-Leihgabe Adrian Fein entstanden ist. Bekannt ist Gjasula vor allem wegen seines Helms, den er aus Schutz während den Spielen trägt - und natürlich für seine fleißiges Kartensammeln. In der abgelaufenen Bundesliga-Saison hatte Gjasula einen neuen Rekord aufgestellt: Mit 17 Gelben Karten zog er an Tomasz Hajto vorbei, was die Anzahl an Verwarnungen in einer Spielzeit betrifft.

Die Stimmen zum Transfer:

"Wir freuen uns sehr, mit Klaus einen erfahrenen Spieler in unserem Team begrüßen zu dürfen. Er soll unsere Defensive als wichtiger Stabilisator verstärken, verfügt neben seinen Defensivqualitäten als beidfüßiger Spieler aber ebenfalls über einen flexiblen Spielaufbau. Wir sind überzeugt, dass seine Mentalität und auch seine Persönlichkeit der Mannschaft guttun werden", erklärte HSV-Sportdirektor Michael Mutzel. 

Gjasula selbst freut sich auf die Aufgabe beim HSV: "Ich habe in der vorletzten Saison hier im Volksparkstadion mit Paderborn gespielt und die Atmosphäre hat mich nachhaltig gepackt. Der HSV war seitdem ein besonderer Verein, den ich fortlaufend verfolgt habe. Als nun der Anruf aus Hamburg kam, musste ich nicht lange überlegen. Ich habe große Lust auf diesen Club und freue mich über die mir zugedachte Rolle, die ich mit meiner Erfahrung und meinen Qualitäten bestmöglich ausfüllen möchte."