WM

FIFA Weltrangliste: Deutschland verpasst Sprung in die Top 10

Dominik Hager
Das DFB-Team kommt den Top 10 wieder näher
Das DFB-Team kommt den Top 10 wieder näher / Joosep Martinson/GettyImages
facebooktwitterreddit

Fünf Monate vor WM-Start ist die FIFA Weltrangliste mal wieder erneuert worden. Das DFB-Team, das seit einiger Zeit schon ein wenig im Niemandsland schwebt, hat es noch immer nicht zurück in die Top 10 geschafft. Vorne grüßen weiterhin die üblichen Verdächtigen.


Es war dann vielleicht doch das ein oder andere Remis zu viel, um einen Rang unter den Top 10 zurückzuerobern. Nach den Unentschieden gegen Italien, England und Ungarn sprang immerhin im zweiten Aufeinandertreffen der Nations League mit Italien ein Erfolg heraus. Demnach macht die DFB-Elf auch einen Mini-Sprung und steht mit 1658.96 Punkten auf dem elften Platz. Zuvor lag man mit 1650.53 Punkten noch an zwölfter Stelle. Überholen konnte man dabei die Mexikaner, die 9.25 Punkte einbüßten und mit 1649.57 Zählern jetzt hinter Dänemark und Deutschland auf Rang zwölf gelistet werden.

Brasilien weiterhin in Front - Belgien verliert etwas den Anschluss

An der Tabellen-Spitze konnte Brasilien seinen Vorsprung leicht ausbauen. Der Rekord-Weltmeister hat sein Rating um 4.87 auf 1837.56 Zähler steigern können. Immerhin konnte die Seleção die zwei Juni-Partien gegen Japan und Südkorea auch gewinnen.

Auf dem zweiten Rang bleibt zunächst Belgien. Die Roten Teufel, die zuvor nur ganz knapp hinter Brasilien lagen, haben zuletzt gegen die Niederlande eine Pleite kassiert und auch ein Aufeinandertreffen mit Wales nicht gewinnen konnten. Minus 5.08 und damit "nur" noch 1821.92 Zähler sind die Konsequenz.

Argentinien springt auf Rang drei - Frankreich und England mit Mega-Minus

Belgiens Vorsprung auf Argentinien ist aber immer noch recht groß. Wenngleich der frischgebackene Finalissima-Sieger Frankreich und England überholen und ein Plus von 5.52 Punkten einfahren konnte, liegt man mit 1770.65 Punkten um 50 Zähler hinter Belgien. Damit haben wir es mit einer leicht südamerikanischen Dominanz an der Spitze zu tun, was auch am Schwächeln von Frankreich und England liegt.

Die beiden Länder haben sich auf den letzten Rang ihrer Nations-League-Gruppe manövriert und zum Teil desolate Leistungen gebracht. Nach einem Mega-Minus von -25.00 bzw. -24.25 Punkten sind Frankreich (1764.85) und England (1737.46) aber zumindest noch Vierter und Fünfter.

Positionskämpfe in den Top-10: Spanien und Holland machen Boden gut, Italien und Portugal mit Minus

Auf den Rängen sechs und sieben tauschen Spanien und Italien die Plätze. Spanien gewinnt 7.74 Punkte und kommt nun auf 1716.93 Punkte, während die Squadra Azzurra nach dem verlorenen Finalissima und dem mäßigen Abschneiden in der Nations League 9.45 Punkte verliert und bei 1714.86 verbleibt.

An den Positionen Acht und Neun tauschen die Niederlande mit Portugal die Plätze. Diel Elftal hat unter anderem Dank des klaren Erfolges gegen Belgien 20.75 Zähler dazu gewinnen und liegt nun mit 1679.41 Punkten knapp vor Portugal (1678.65 / -3.87). Neu in den Top 10 ist Dänemark vertreten, das genauso wie Deutschland an Mexiko vorbeiziehen konnte.

Senegal, Iran, Mexiko und Neuseeland führen Kontinental-Wertungen an

Der beste afrikanische Vertreter ist weiterhin Afrika-Cup-Sieger und WM-Teilnehmer Senegal um Sadio Mané. Mit einem Plus von 9.29 Punkten konnte man an Wales und Schwedern vorbeiziehen und hat nun Platz 18 (1593.45 Punkte) inne. In Asien führt weiterhin Iran das Ranking an. Aufgrund eines leichten Minus ist man jedoch von Rang 21 auf 23 gefallen und hat Japan sozusagen im Windschatten kleben. Mexiko (12.) ist wie erwähnt trotz des Abschieds aus den Top 10 bestes CONCAF-Mitglied, aber nur noch knapp vor den USA (14.).

Positives gibt es aus Down Under zu berichten. Die Australier machten mit 21.44 Punkten ein fettes Plus und überholten Ägypten, die Türkei, Kanada, und Schottland. Rang 39 ist aber wohl trotzdem noch nicht das höchste der Gefühle. Da Australien jedoch im asiatischen Verband gelistet wird, ist Neuseeland als 103. noch der beste OFC-Vertreter.

Die FIFA Weltrangliste im Überblick

facebooktwitterreddit