Bayern München

Einstimmig beschlossen: Hainer vor zweiter Amtszeit als Bayern-Präsident

Dominik Hager
Herbert Hainer wird erneut kandidieren
Herbert Hainer wird erneut kandidieren / Alexander Hassenstein/GettyImages
facebooktwitterreddit

Vor knapp drei Jahren hat Herbert Hainer seinen Posten als Bayern-Präsident von Klub-Legende Uli Hoeneß übernommen. Gleich im ersten Jahr seiner Amtszeit gewannen die Bayern das Triple und ließen weitere Erfolge folgen. Es kommt nicht gerade überraschend, dass die Münchner mit Hainer weitermachen wollen und dieser dem Verein bei einer Wiederwahl die Treue halten wird.


Herbert Hainer wird aller Voraussicht für weitere drei Jahre als Bayern-Präsident im Amt bleiben. Der Verwaltungsbeirat des deutschen Rekordmeisters hat auf seiner Sitzung am Dienstag beschlossen, dass der 68-Jährige für eine zweite Amtszeit nominiert wird. Dies bestätigte der Klub offiziell.

Nach einer zweistündigen Sitzung des Verwaltungsbeirat im Seehaus in München ist die einstimmige Entscheidung gefallen. Herbert Hainer wird am 15. Oktober zur Jahreshauptversammlung zur Wiederwahl antreten.

"Herbert Hainer hat ein rotes Herz, liebt den Fußball leidenschaftlich und verfügt über einen einzigartigen Erfahrungsschatz als jahrzehntelanger Entscheidungsträger im wirtschaftlichen Bereich. Wir sind glücklich, wie er diesen Verein leitet, wie er unser 'Mia san mia' lebt, und wir sind überzeugt, dass er gemeinsam mit seinen Kollegen im Präsidium und Aufsichtsrat die Zukunft des FC Bayern weiter im Sinne des Vereins gestalten wird", erklärte Edmund Stoiber, der Vorsitzende des Verwaltungsbeirats.

Hainer brennt auf die Wiederwahl: "Mein Herz schlägt für den FC Bayern"

Der aktuelle und wohl auch zukünftige Präsident freut sich über das Vertrauen in seine Person und brennt auf die kommenden Jahre.

"Ich würde mich sehr glücklich schätzen, dem Verein weitere drei Jahre als Präsident zu dienen. Es ist mir eine Ehre, ein Teil dieses Klubs mit seiner einzigartigen Fan-Gemeinde zu sein, und ich stelle mich den Mitgliedern daher gerne zur Wahl." Da er schon als Teenager selbst im Block gestanden sei, schlage sein "Herz für den FC Bayern".

Neben Hainer habe das Gremium auch Professor Dr. Dieter Mayer (1. Vizepräsident) und Walter Mennekes (2. Vizepräsident) erneut als Kandidaten für ihre Ämter nominiert.

Der FC Bayern setzt also voll und ganz auf Kontinuität. Hasan Salihamidzic hat ja bereits bis 2026 unterschrieben und wird langfristig beim FC Bayern bleiben und auch die Verträge von Julian Nagelsmann (2026) und Oliver Kahn (2024) sind noch eine Weile gültig.


Alles zum FC Bayern München bei 90min:

Alle Bayern-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit