FC Bayern Transfers: Was ist an den aktuellen Gerüchten dran?

Dominik Hager
Geht Hasan Salihamidzic noch groß auf Shopping-Tour?
Geht Hasan Salihamidzic noch groß auf Shopping-Tour? / RONNY HARTMANN/GettyImages
facebooktwitterreddit

Ganz so ruhig wie gewohnt, gestaltet sich die Winter-Transferphase für Hasan Salihamidzic und die weiteren Bayern-Verantwortlichen dieses Mal nicht. Grund dafür ist vor allem die Verletzung von Keeper Manuel Neuer. Doch auch auf weiteren Positionen geraten immer wieder Gerüchte in Umlauf. Wir sehen uns an, wie der Status Quo ist.


Mit der Verpflichtung von Daley Blind ist es den Bayern immerhin gelungen, eine zwischenzeitliche Lösung für den Hernández-Ausfall zu finden. Damit lässt sich zumindest was die Abwehr betrifft einigermaßen ruhig schlafen. Zuletzt wurden mit Axel Disasi und Malo Gusto zwei Verteidiger mit den Bayern in Verbindung gebracht. Laut Angaben der BILD werden aber beide nicht in München aufkreuzen. Disasi soll aktuell kein Thema sein, wenngleich die Bosse bereits Alternativen für den abwanderungswilligen Benjamin Pavard suchen.

Malo Gusto ist zwar mit seinen 19 Jahren ein großes Talent für die Linksverteidiger-Position. Die Münchner sollen jedoch einen möglichen Deal verworfen haben, da der junge Franzose 20 bis 30 Millionen Euro an Ablöse kosten soll. Dies sei für den Klub aktuell zu teuer, da man mit den unerwarteten Ausgaben für einen Neuer-Ersatz konfrontiert wird.

Bayern möchten primär Torhüter und Laimer verpflichten

Es ist derzeit das primäre Ziel der Bayern-Bosse einen neuen Torwart unter Vertrag zu nehmen. Ein jüngster Versuch bei Alexander Nübel scheiterte, weswegen es letztlich doch darauf hinauslaufen könnte, dass man bei Sommer eine Schippe drauflegt und Gladbach überzeugt. Am Dienstag entstand das Gerücht, dass Neuer womöglich noch länger Ausfallen wird, da er an einem Schien- und Wadenbeinbruch leiden soll. Dieses ist bislang weder bestätigt, noch dementiert worden. Es deutet jedoch alles darauf hin, als wollen die Münchner zur Not auch für die Saison 2023/24 gewappnet sein wollen.

In dieser Spielzeit soll dann auch Konrad Laimer zum Bayern-Kader gehören. Aktuell arbeiten die Münchner dran, den Deal endgültig unter Dach und Fach zu bringen. Eine Verkündigung des Transfers wird noch im Januar erwartet.

Stürmersuche wohl aufgeschoben

Gedanken machen sich die Münchner auch um einen neuen Stürmer. Unter anderem waren zuletzt die Namen Thuram, Kane und Goncalo Ramos im Gespräch. Zudem gab es auch Gerüchte über Roberto Firmino. Die BILD stellte jedoch klar, dass der Liverpool-Angreifer kein Thema in München sei.

Die Planungen der Münchner scheinen klar: Erst soll ein Torwart verpflichtet und anschließend der Laimer-Transfer bekannt gegeben werden. In den kommenden Monaten wird man sich dem Innenverteidger- bzw. Pavard-Problem annehmen und versuchen, einen neuen Stürmer zu holen. Dabei wird jedoch auch eine Rolle spielen, ob man den Vertrag mit Choupo-Moting verlängern kann.


Alles zum FC Bayern bei 90min:

facebooktwitterreddit