Transfer

FC Bayern vor Transfer von Sadio Mané: Eine Frage der Ablöse

Simon Zimmermann
Sadio Mané will Liverpool verlassen
Sadio Mané will Liverpool verlassen / John Berry/GettyImages
facebooktwitterreddit

Für den FC Bayern hat der Transfer von Sadio Mané höchste Priorität. Der Deal hängt aber noch an der Ablöse. Während Liverpool 50 Millionen Euro fordern soll, wollen die Bayern nur 30 Millionen Euro plus Boni zahlen.


Die Würfel sind gefallen: Sadio Mané will den FC Liverpool ein Jahr vor Vertragsende 2023 verlassen. Das Wunschziel des 30-jährigen Stürmers heißt offenbar FC Bayern München.

Der deutsche Rekordmeister will mit dem Senegalesen einen Statement-Transfer setzen. Laut der Bild hat Mané von den Reds bereits die Wechselfreigabe erhalten - sollte ein Klub bereit sein, den Ablöse-Vorstellungen zu entsprechen.

Mané-Deal hängt an der Ablöse: FC Bayern will 30 Mio. Euro plus Boni zahlen

Demnach hofft Liverpool auf rund 50 Millionen Euro. Die Bayern sollen Bild-Infos zufolge bereit sein, 30 Millionen Euro fix zu bezahlen. Für eine ähnliche Summe (22 Mio. Euro) war Thiago im Sommer 2020 den umgekehrten Weg gegangen. Auch der Spanier wechselte ein Jahr vor Vertragsende, die Verhandlungen verliefen recht unkompliziert.

Auf einen ähnlich reibungslosen Abgang hoffen die Bayern nun bei Mané. Die Münchner sollen dafür auch bereit sein, bis zu zehn Millionen Euro an Bonuszahlungen oben drauf zu packen. Dennoch müssten die Reds von ihrer Forderung runter gehen.

Wie The Athletic berichtet, scheint das aber eher unwahrscheinlich zu sein. Der neue Sportdirektor Julian Ward will "hart verhandeln". Vor einem Verkauf des Stürmers wolle man zudem einen Ersatz finden. Ohnehin würde man Mané auch noch ein Jahr halten und ihn notfalls ablösefrei ziehen lassen, sollte kein Klub den Forderungen entsprechen. Und diese liegen weiter mehr bei 50 Millionen Euro - das Bayern-Angebot sei deutlich zu gering.

PSG ausgestochen: Mané hat für Bayern höchste Priorität

Klar ist, dass der Mané-Transfer für Salihamidzic und Co. allerhöchste Priorität genießt. Zwar ist auch PSG am Stürmer interessiert, die Bayern sind aber der klare Favorit und in den Verhandlungen schon sehr weit. Laut L'Equipe steht ein Dreijahresvertrag mit einem Gehalt von 15 Millionen Euro im Jahr im Raum.

Sollte man sich mit Liverpool auf eine Ablöse einigen können, steht dem Transfer wohl nichts mehr im Weg. Für die Bayern ein wichtiger Deal, da die Lewandowski-Causa weiter ungeklärt bleibt. Laut kicker ist Mané zwar neben dem Polen eingeplant, sollte der Torjäger aber doch diesen Sommer verkauft werden, könnte Mané auch die Mittelstürmer-Rolle von Lewandowski einnehmen. Bei den Reds kam der 30-Jährige in der abgelaufenen Saison - vor allem in den letzten Monaten - häufig im Sturmzentrum zum Einsatz. 23 Tore und fünf Assists gelangen ihm in 51 Pflichtspielen.


Alles zum FC Bayern bei 90min:

facebooktwitterreddit